News

iPhone XS: Dual-SIM-Feature nicht zum Release verfügbar

Das Dual-SIM-Feature für das iPhone XS/XS Max kommt erst später.
Das Dual-SIM-Feature für das iPhone XS/XS Max kommt erst später. (©Apple 2018)

Das iPhone XS wird zum Release noch nicht Dual-SIM-fähig sein. Dieses Feature will Apple erst zu einem späteren Zeitpunkt per Software-Update nachliefern. 

Als erstes iPhones überhaupt sollen das iPhone XS und XS Max über Dual-SIM-Support verfügen. Diesen wird es allerdings noch nicht zum Launch am Freitag geben. Das Feature soll zu einem späteren Zeitpunkt über ein Software-Update aktiviert werden, wie aus einem Support-Dokument von Apple (via 9to5Mac) hervorgeht.

Es ist unklar, wann die Dual-SIM-Funktion kommt

Wann das entsprechende Update erscheinen wird, ist im Moment noch nicht bekannt. Damit ist für Käufer eines iPhone XS oder XS Max zunächst auch unklar, wann sie das Dual-SIM-Feature wirklich nutzen können. Doch auch nach der Aktivierung bleibt die Dual-SIM-Funktionalität vergleichsweise eingeschränkt: Sie wird bei den neuen iPhones nämlich nur via eSIM funktionieren.

Damit Kunden eine eSIM, also eine virtuelle SIM-Karte, nutzen können, muss ihr Netzbetreiber diese zunächst einmal anbieten. Bislang tun das in Deutschland nur die Telekom und Vodafone – also zwei der teuersten Betreiber auf dem Markt. Aktivieren lässt sich die eSIM auf dem iPhone dann entweder über das Scannen eines QR-Codes oder über eine App des Netzbetreibers, wie aus dem Dokument hervorgeht. Anschließend kann in den Einstellungen festgelegt werden, ob die eSIM oder die normale SIM als Haupt-SIM-Karte verwendet werden soll.

Apple bringt neue Features öfter später

Dass Apple Features erst nach dem Release eines Produktes nachliefert, hat mittlerweile schon eine gewisse Tradition. Beim iPhone 7 Plus gab es etwa den Porträt-Modus für die Dual-Kamera erst nachträglich per Patch. Auch beim Apple HomePod wurde der Multiroom-Support erst Monate nach dem Release per Update nachgereicht.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben