News

iPhone XS: Erstes Teardown-Video zeigt neuen Akku

Einen Tag vor dem Release des iPhone XS wurde ein Vorabgerät bereits in seine Bestandteile auseinandergenommen. Dabei zeigt sich unter anderem, dass Apple den Akku im Smartphone neu designt hat.

Die niederländische Webseite FixjeiPhone hat das iPhone XS einen Tag vor dem Verkaufsstart in die Finger bekommen und direkt einem Teardown unterzogen. Dabei soll natürlich die zentrale Frage beantwortet werden, ob sich das iPhone XS in irgendeiner Form im Inneren vom iPhone X unterscheidet.

iPhone XS vermutlich noch schwerer zu reparieren

Beim Auseinandernehmen durch FixjeiPhone stellt sich zunächst heraus, dass das Display des iPhone XS aufgrund der neuen IP68-Zertifizierung deutlich schwieriger vom Rest des Gehäuses getrennt werden kann. Grund dafür sind zusätzliche Versiegelungen gegen Staub und Wasser. Für die Reparierbarkeit des iPhone XS dürfte dies sicherlich keine positiven Auswirkungen haben.

Neuer Akkuaufbau = bessere Laufzeit?

Im Inneren des neuen Apple-Smartphones stellt sich dann heraus, dass der Hersteller tatsächlich etwas am Akku  verändert hat. Während der Energiespeicher des iPhone X noch aus zwei Zellen bestand, die L-förmig angeordnet waren, ist es beim iPhone XS nun eine komplette Zelle in Form eines L. Ob diese neue Bauweise auch der Grund für die angeblich 30 Minuten längere Laufzeit des XS im Vergleich zum X ist, ist unklar. Von der Kapazität her zumindest ist der Akku des iPhone XS sogar kleiner als der im iPhone X, wie erst kürzlich bekannt wurde.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben