News

Ist das Apple Car tot? Projekt offenbar teilweise eingestellt

Das Apple Car wird vielleicht nie Realität.
Das Apple Car wird vielleicht nie Realität. (©YouTube/CarMansion 2016)

Das Apple Car könnte vor dem Aus stehen. Anscheinend hat Apple mittlerweile Teile des ambitionierten Projektes eingestellt und sucht nach einer neuen Strategie.

Das sogenannte Apple Car geistert seit Jahren durch Medien, Blogs und Internetforen. Unter dem Codenamen "Project Titan" soll der Konzern aus Cupertino schon lange an einem eigenen selbstfahrenden Auto basteln. Wirklich bestätigt worden war dies jedoch nie und nun scheint es so, als könnte das Konzept schon in der Entwicklungsphase gescheitert sein, wie die New York Times unter Berufung auf Personen berichtet, die mit dem Projekt vertraut sind.

Teile des Plans wurden anscheinend gestrichen

Demnach sollen zumindest Teile des ursprünglichen Plans mittlerweile gestrichen und zahlreiche Mitarbeiter entlassen worden sein. Offenbar sucht Apple nach einem neuen Ansatz für seine Automobil-Strategie. Wie diese aussehen könnte, ist noch unklar, wahrscheinlich ist jedoch, dass sich Apple, ähnlich wie Google, auf die Entwicklung von Software für smarte Autos spezialisieren könnte.

Plante oder plant Apple wirklich ein eigenes Auto?

Dass Apple tatsächlich ein eigenes Auto auf den Markt bringen könnte, war bereits zuvor immer wieder bezweifelt worden. Zwar dürfte der Konzern an einem Prototyp gearbeitet haben, diesen aber vor allem für Testzwecke genutzt haben. Im Endeffekt könnte Apple versuchen, Partnerschaften mit etablierten Automobilherstellern einzugehen und maßgeschneiderte Software-Lösungen für das Fahrzeug der Zukunft anzubieten.

Automobiler Siegeszug von Apple und Google ist nicht ausgemacht

Bereits jetzt drängen Apple aber auch Google mit speziellen Software-Schnittstellen wie CarPlay und Android Auto in Fahrzeuge. Sie erhalten dort aber Konkurrenz von den Automobilherstellern selbst und von anderen Anbietern, sodass ein Siegeszug der Tech-Riesen im Automobilbereich ohnehin nicht ausgemacht ist.

Dass große Tech-Konzerne verschiedene Projekte auch nach langer Entwicklungszeit einstellen, ist übrigens nichts ungewöhnliches. Erst vor wenigen Tagen hatte Google bekannt gegeben, seine Entwicklungen am modularen Smartphone Project Ara auf Eis zu legen. Zuvor hatte der Konzern jahrelang an einem Konzept gearbeitet, Smartphones modular zu machen – offenbar ohne den gewünschten Erfolg.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben