News

Keynote-Termin: iPhone 7 kommt angeblich am 7. September

Auch 2016 soll es angeblich nur zwei iPhone-Varianten geben.
Auch 2016 soll es angeblich nur zwei iPhone-Varianten geben. (©Martin Hajek / www.martinhajek.com / @deplaatjesmaker 2016)

Der Release-Termin des iPhone 7 scheint schon bekannt zu sein, das Datum für den Start der Vorbestellungen ebenfalls. Nun kursiert auch ein Tag für die Keynote, bei der Apple sein neuestes Smartphone enthüllen möchte, durchs Netz.

Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus werden angeblich am 7. September der Öffentlichkeit vorgestellt. Das berichtet Bloomberg unter Berufung auf Insiderkreise. Zugleich werde Apple auf dieser Keynote keine neuen MacBook Pro-Modelle zeigen. Der 7. September würde durchaus in das iPhone 7-Zeitfenster passen, das derzeit in der Gerüchteküche kursiert. Der fragliche Mittwoch liegt zwei Tage vor dem angeblichen Start der Vorbestellungen am 9. September, der eigentliche Release soll dann eineinhalb Wochen später am 16. September stattfinden.

Dritte iPhone 7-Variante angeblich gestrichen

Apple hat bislang allerdings noch keine Einladungen für eine September-Keynote verschickt – dies geschieht üblicherweise erst ein bis zwei Wochen vor dem Event. Ob der Konzern am 7. September neben dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus tatsächlich mit dem iPhone 7 Pro noch ein drittes Smartphone-Modell vorstellen wird, erscheint unterdessen immer fraglicher. Laut einem Bericht von Nikkei plante Apple für 2016 tatsächlich zwei unterschiedliche iPhone 7 Plus-Varianten – eine mit normaler Rückkamera und eine mit Dual-Kamera. Aufgrund der sinkenden iPhone-Verkaufszahlen habe das Unternehmen den Release des Modells mit Einzellinse allerdings gestrichen. Ob die Phablet-Version des nächsten iPhones mit Dual-Kamera aber nun iPhone 7 Plus oder iPhone 7 Pro heißen wird, lässt der Bericht offen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben