News

Killt iOS 11 den iPhone-Akku doppelt so schnell wie iOS 10?

iOS 11 kann die Akkulaufzeit deutlich beeinträchtigen.
iOS 11 kann die Akkulaufzeit deutlich beeinträchtigen. (©YouTube/EverthingApplePro 2017)

Nach dem Update auf iOS 11 scheint sich der Akkuverbrauch von iPhone und iPad je nach Modell teilweise deutlich zu erhöhen. Nun gibt es eine erste Statistik, die dies bestätigt. Falls die Daten stimmen, wäre das Problem sogar deutlich größer, als bisher angenommen.

Ist iOS 11 ein Akku-Killer? Viele iPhone-Nutzer, auch bei uns in der Redaktion, klagen seit dem Update auf die neueste Betriebssystem-Version über eine merklich verringerte Akkulaufzeit ihrer Geräte. Nun hat die Sicherheitsfirma Wandera eine Statistik veröffentlicht, die darstellen soll, wie stark sich mit iOS 11 der Akkuverbrauch von iPhones und iPads in verschiedenen Nutzungs-Modi auswirkt.

Dramatisch schlechtere Akkulaufzeit

Verglichen wurden dabei etwa 50.000 Datensätze von Nutzern, die ihr Smartphone oder Tablet moderat oder sehr häufig nutzen. Analysiert wurde, wie lange die Nutzer ihr Gerät aktiv nutzen können, bevor der Akku endgültig verbraucht ist. Die Ergebnisse fielen dabei offensichtlich ziemlich dramatisch aus, um nicht zu sagen: vernichtend für iOS 11.

Während iPhones und iPads mit iOS 10 im Schnitt 240 Minuten aktiv genutzt werden konnten, bevor der Akku aufgebraucht war, verringert sich diese Nutzungsdauer mit iOS 11 offenbar auf 96 Minuten. Das bedeutet, dass ein iPhone mit iOS 11 nicht einmal halb so lange Telefonieren, Surfen, Fotografieren oder Videos schauen kann, wie mit iOS 10.

"Hausmittel" können die Symptome nur lindern

Woran der erhöhte Akkuverbrauch liegt, scheint dabei noch nicht ganz klar zu sein. Die Experten von Wandera hoffen jedoch darauf, dass Apple ein Update veröffentlicht, mit dem sich das Problem beheben lässt. Bis dahin wird empfohlen die Anzahl der Apps einzuschränken, die im Hintergrund aktiv bleiben dürfen. Das geht unter "Einstellungen > Allgemein > Hintergrundaktualisierung". Außerdem können Nutzer die Standortdaten für diverse Apps deaktivieren unter "Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste".

Doch eine wirklich befriedigende Lösung sollen auch diese "Hausmittel" nicht bieten. Im Extremfall bleibt damit im Moment wohl nur ein Downgrade zurück auf iOS 10.3.3.

Neueste Artikel zum Thema 'iOS 11'

close
Bitte Suchbegriff eingeben