menu

Kodak Smile Classic: Neue Sofortbildkamera druckt AR-Videos

Kodak Smile Classic Sofortbildkamera in vier Farben
Kodak bringt zur IFA 2019 eine neue Sofortbildkamera mit AR-Videofunktion.

Eine Sofortbildkamera mit Augmented Reality? Klingt ungewöhnlich, ist bei der neuen Kodak Smile Classic jedoch der Fall. Auf der IFA in Berlin ist die neue Kamera bereits zu sehen.

Möglich wird die AR-Funktion in Verbindung mit Smartphone und Companion-App. In dieser können Nutzer Videos mit einer maximalen Länge von 30 Sekunden aufnehmen und sie in der App digital an ein Foto heften.

Wird im Anschluss das betreffende Bild via Bluetooth mit der Kodak Smile Classic gedruckt, sind die Videoinformationen in dem Druck enthalten und können wiederum von der zugehörigen App ausgelesen und abgespielt werden. So lassen sich audiovisuelle Grüße an Freunde und Verwandte verschicken. Bisher bot diese Funktion nur der Smile-Hosentaschendrucker von Kodak.

Mit Zink-Druck anstatt Belichtung

Die Kodak Smile Classic verwendet das übliche Zink-Verfahren zum Drucken der Fotos. Im Vergleich zu anderen Modellen sind jedoch verhältnismäßig große Schnappschüsse druckbar. 8,9 x 10,9 cm sind bei der Smile Classic drin. Dabei ist eine maximale Bildauflösung von 16 Megapixeln möglich.

Die optisch an Modelle aus den 1980ern erinnernde Kamera ist ab sofort für eine UVP von 179,99 Euro erhältlich. Käufer haben die Wahl zwischen vier unterschiedlichen Farben: Schwarz, Rot-Weiß, Grün-Weiß und Blau-Weiß.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Kodak

close
Bitte Suchbegriff eingeben