menu

Kommt das iPhone 13 mit Touch ID unter dem Screen?

iphone12-dummy
Im neuen iPhone 12 ist kein Touch ID verbaut – ändert sich das mit der nächsten Generation? Bild: © YouTube/MKBHD 2020

Bereits eine Woche nach Apples iPhone-12-Event gibt es erste Gerüchte zur nachfolgenden Generation. Das iPhone 13 soll demnach mit einer Touch-ID-Funktion unter dem Display erscheinen.

Das postet der Leaker L0vetodream bei Twitter und teilt dort den Tweet "MESA uts for iPhone". Gemeint ist zum einen Apples interner Codename für Touch ID – "MESA". Zum anderen steht "uts" für "under the screen". Der Fingerabdrucksensor könnte somit beim iPhone 13 unter dem Bildschirm sitzen und keine zusätzliche Fläche auf dem Smartphone benötigen. Entsperren ließe sich das Gerät dann mit einem Fingertipp aufs Display.

Leak oder Wunsch-Feature?

In der Vergangenheit lag der Leaker mit seinen Vermutungen oft richtig. Er hatte Details zum iPhone 12, HomePod mini und zur Apple Watch Series 6 geleakt, die sich im Nachhinein als wahr herausstellten. Möglich also, dass L0vetodream auch diesmal recht hat. 

Der Post bezieht sich jedoch nicht explizit auf das iPhone des nächsten Jahres. Es ist nicht klar, ob es sich bei der Aussage tatsächlich um einen Leak oder einen Wunsch für ein künftiges Feature handelt.

War es das mit Face ID?

Nach seinem jüngsten iPhone-Event musste Apple Kritik von Usern einstecken, die sich die Touch-ID-Funktion bereits im neuen 12er-Modell gewünscht hatten. Der Grund: Face ID erkennt Nutzer mit Mund-Nasen-Schutz nicht, diese müssen eine normale PIN verwenden. Die Funktionen Face ID und Touch ID gab es bisher noch nie zusammen in einem Gerät.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben