News

Kommt doch schon das iPhone 7s mit OLED-Display?

Offenbar soll bereits das iPhone 7s mit einem OLED-Display ausgestattet werden.
Offenbar soll bereits das iPhone 7s mit einem OLED-Display ausgestattet werden. (©YouTube/GdgtCompare.com 2015)

LCD fürs iPhone 7, OLED fürs iPhone 7s? Bislang herrschte die Annahme, frühestens das iPhone 8 werde ein OLED-Display verbaut haben. Doch das scheint Apple zu langsam zu gehen. Angeblich solle schon das iPhone 7s von dieser Bildschirmtechnologie profitieren.

LCD oder OLED – diese Frage wird derzeit heiß diskutiert. Als sicher gilt: Das iPhone 7 wird einen herkömmlichen LCD-Screen bekommen. Doch schon das Nachfolgemodell iPhone 7s könnte von LCD auf OLED wechseln, berichtet DigiTimes. Welche Zulieferer für die Herstellung der OLED-Bildschirme verantwortlich zeichnen werden, ist noch nicht bekannt. Im Gespräch sind neben LG angeblich auch Japan Display und JOLED. Zusammen wären alle drei genannten Unternehmen wohl in der Lage, OLED-Panels zum Release des iPhone 7s im Jahr 2017 in ausreichender Anzahl herzustellen.

iPhone 7s oder doch erst iPhone 8 mit OLED?

Doch ob das iPhone 7s wirklich das erste Apple-Smartphone mit OLED-Technik sein wird, bleibt ungewiss. Die OLED-Panels müssen schließlich in riesiger Stückzahl gefertigt werden. Deswegen bestehen viele Zweifel, ob die Zulieferer schon 2017 dazu in der Lage sein werden. Diese Zweifel könnten den iPhone-Hersteller dazu veranlassen, den Wechsel der Displaytechnologie noch um ein weiteres Jahr aufzuschieben – und erst das iPhone 8 mit OLED auszustatten. Lieferengpässe beeinflussen das Geschäft schließlich negativ, wie zuletzt Samsung beim Galaxy S6 Edge und Galaxy S6 Edge Plus feststellen musste.

Die Zulieferer Japan Display und JOLED planen wohl, die OLED-Produktion im nächsten Jahr hochzufahren – und bauen deswegen gar neue Fabriken. Apple selbst verwendet diese Technologie bislang nur bei der Apple Watch.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben