News

Konkurrent für Sonos: Amazon Echo bekommt Multiroom-Technologie

Der Amazon Echo wird Multiroom-fähig.
Der Amazon Echo wird Multiroom-fähig. (©TURN ON 2016)

Der Amazon Echo soll endlich fit für die Multiroom-Wiedergabe werden. Damit könnte der smarte Lautsprecher endgültig zur ernsthaften Sonos-Konkurrenz werden. Google ist allerdings schon weiter: Der neue Google Home beherrscht Multiroom schon jetzt.

Als der Amazon Echo im letzten Jahr endlich auch in Deutschland auf den Markt kam, wurde der smarte Lautsprecher von einigen Nutzern schon als günstige Alternative zu den teuren Multiroom-Systemen von Sonos gefeiert. Doch weit gefehlt: Bislang lassen sich die Echo-Boxen nämlich nicht miteinander koppeln und somit keine Multiroom-Musiklösungen einrichten. Doch das soll sich schon bald ändern, denn wie Caschys Blog berichtet, arbeitet Amazon bereits an einer entsprechenden Technologie für seine Echos.

Mehrere Echos können gekoppelt werden

Mit der neuen Lösung soll es möglich sein, mehrere Echos in einem größeren Haushalt miteinander über das WiFi-Netz zu koppeln. Diese sollen dann in der Lage sein, ein und denselben Song 100 Prozent simultan in mehreren Räumen oder sogar auf mehreren Etagen einer Wohnung abzuspielen. Bislang gilt vor allem Sonos als Experte für derartige Multiroom-Lösungen.

Google Home beherrscht Multiroom schon jetzt

Allerdings steht Amazon mit der Technik auch unter Zugzwang: Der smarte Lautsprecher Google Home, der seit Dienstag in Deutschland erhältlich ist, beherrscht die Multiroom-Wiedergabe von Musik nämlich bereits. Dabei lassen sich nicht nur mehrere Home-Lautsprecher via Google Cast miteinander koppeln, sondern das System kann über Chromecast Audio sogar auf beliebige andere Lautsprecher und Audio-Anlagen im ganzen Haushalt erweitert werden. In den kommenden Monaten möchte Apple zudem mit dem HomePod und AirPlay 2 ein eigenes Mutiroom-System vorstellen.

Die Multiroom-Funktion für Amazon Echo soll laut den Quellen von Caschys Blog offenbar kurz vor der Fertigstellung stehen. Wann sie ausgerollt wird, ist allerdings noch nicht bekannt. Amazon- Echo-Besitzer müssen sich also noch ein wenig gedulden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben