News

Konkurrenz für Google Home? Sony bringt Robo-Hund Aibo zurück

Der Roboter-Hund Aibo soll offenbar eine Neuauflage bekommen.
Der Roboter-Hund Aibo soll offenbar eine Neuauflage bekommen. (©picture alliance/Toshifumi_Kitamura 2017)

Sony möchte offenbar den Robo-Hund Aibo wiederbeleben. Dank neuer Spracherkennungssoftware, wie sie Google Home oder  Amazon Echo einsetzen, könnte dem mechanischen Haustier endlich der Durchbruch gelingen.

Erinnert sich noch jemand an den Roboter-Hund Aibo von Sony? 2006 hatte der japanische Konzern das mechanische Haustier auf den Markt gebracht, das dank eingebautem Computerchip und primitiver künstlicher Intelligenz als Hundeersatz punkten sollte. Nun soll es mit neuer Technik offenbar eine Neuauflage von Aibo geben, wie Nikkei berichtet. Diese Neuauflage könnte sogar in Konkurrenz zu Amazon Echo oder Google Home treten.

Neue Technik zur Spracherkennung könnte zum Einsatz kommen

Zumindest die Software zur Sprachsteuerung scheint bei Amazon und Google mittlerweile gut genug zu sein, um die Interaktion zwischen Mensch und Maschine wirklich möglich zu machen. Diese technischen Fortschritte möchte auch Sony nutzen, um eine weiterentwickelte Version von Aibo zu entwickeln. Dabei soll nicht nur die Spracherkennung eine Rolle spielen. Auch andere Technologien sollen inzwischen so gut sein, dass sich das Verhalten eines echten Hundes nun deutlich besser von einem Roboter simulieren lässt, als vor über zehn Jahren.

Wirklich konkret sind die Informationen zum neuen Aibo bislang allerdings nicht. So ist weder bekannt, welchen Zeitplan sich Sony für die Entwicklung gesetzt hat, noch ist der Preis abschätzbar, den ein solches Gadget kosten dürfte. Trotzdem klingt der Ansatz erst einmal spannend und wer weiß, vielleicht ist das ja der Auftakt für eine ganze Armada an neuen mechanischen Haustieren.

Neueste Artikel zum Thema 'Google Home'

close
Bitte Suchbegriff eingeben