News

Kurzer Schreck: Google entfernt Tablets von Android-Webseite

Gehört zu einer bedrohten Art: das Samsung Galaxy Tab S2.
Gehört zu einer bedrohten Art: das Samsung Galaxy Tab S2. (©Samsung 2018)

Sterben Android-Tablets bald aus? Diese Vermutung erhärtete sich, als Google am Wochenende die Tablet-Übersicht von seiner Webseite entfernte. Angeblich steckte jedoch nur ein Bug dahinter. Mittlerweile ist die Tablet-Seite wieder online.

Während Apples iPads anscheinend beliebter denn je sind, kennt der globale Tablet-Markt eher eine Richtung: abwärts. Android-Tablets werden immer weniger nachgefragt – auch weil Tablet-Besitzer seltener auf ein neues Gerät umsteigen als Smartphone-Besitzer auf ein neues Handy-Modell. Selbst Google behandelt Android-Tablets bereits seit geraumer Zeit eher stiefmütterlich. Daher war die Überraschung, dass Google den Tablet-Bereich am Wochenende von seiner Webseite entfernte, gar nicht allzu groß.

Verschwundene Android-Tablets sind wieder da

Die Seite, auf der Android-Tablets wie das Samsung Galaxy Tab S2 geführt wurden, verschwand plötzlich, berichtet Android Police. Statt über Tablets mit dem Google-OS konnten sich Webseitenbesucher nur noch über Android auf Smartphones, Smartwatches, TV-Geräten, im Auto und für Unternehmen informieren. Allerdings ist der plötzlich verschwundene Bereich mittlerweile wieder online.

Laut Google war ein Bug für den Wegfall verantwortliche. Via Twitter teilte ein Verantwortlicher des Unternehmens mit, dass ein Update die Seite verschwinden ließ und entschuldigte sich für die Verwirrung. Allerdings machte sich ein anderer Twitter-Nutzer etwas zynisch über die Aktualisierung der Webseite lustig: "Shield K1, Tab S2 und Z4 Tablet. Das sind die einzigen drei Tablets auf der Seite und die sind uralt."

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben