News

Leak in macOS Sierra: Das neue MacBook Pro mit Magic Toolbar

So soll das neue MacBook Pro einem Leak zufolge aussehen.
So soll das neue MacBook Pro einem Leak zufolge aussehen. (©MacRumors/Apple 2016)

Ein Leak im jüngsten macOS Sierra-Update zeigt das neue MacBook Pro, das Apple morgen enthüllen dürfte. Zu erkennen ist die OLED-Touchbar, die womöglich als Magic Toolbar vermarktet wird. Auch Apple Pay-Zahlungen via Touch ID sollen möglich sein.

Donnerstag lädt Apple zu einem Mac-Event ein. Was die Kalifornier an diesem Tag präsentieren dürften, zeigen jetzt vorab geleakte Bilder. Entdeckt wurden die geheimen Fotos im Montag veröffentlichten Update macOS Sierra 10.12.1, berichtet MacRumors.  Wie bereits vermutet, dürfte Apple oberhalb der Tastatur einen OLED-Displaystreifen platzieren. Anstelle der sonst üblichen Funktionstasten würden kontextabhängige Buttons eingeblendet, die sich je nach aktiver Anwendung unterscheiden dürften. Wird beispielsweise Musik wiedergegeben, könnten entsprechende Buttons für die Steuerung eingeblendet werden.

MacBook Pro: Einfaches Bezahlen per Touch ID und Apple Pay

Ein Bild zeigt bereits einen konkreten Anwendungsfall – und zwar den Bezahlvorgang via Touch ID. In Kombination mit Apple Pay soll man Einkäufe auf einer Webseite direkt per Fingerabdruck autorisieren und durchführen können. Der Touch ID-Button ist im Leak-Foto ganz rechts in der Magic Toolbar platziert, direkt über der Löschtaste. Wann Apple seinen Bezahldienst in Deutschland startet, steht hingegen noch nicht fest. Links und rechts neben dem Keyboard dürften Lautsprecher platziert sein, ansonsten bleibt sich Apple beim Design weitestgehend treu – gravierende optische Änderungen im Vergleich zu aktuellen MacBooks sind, zumindest auf den vorliegenden Bildern, nicht zu erkennen.

USB Typ-C, HDMI – und 3,5-mm-Klinke

Für die Aufnahmen könnte laut MacRumors ein MacBook Pro mit einer Bildschirmdiagonale von 13 Zoll zum Einsatz gekommen sein. Gerüchten zufolge sollen die neuen Modelle dünner und leichter werden, anhand der Leak-Bilder lässt sich das jedoch nicht erkennen – ebenso wie die möglichen Anschlüsse. Ausgegangen wird jedoch unter anderem von vier USB Typ-C-Ports, einem HDMI-Anschluss und auch ein klassischer Kopfhöreranschluss soll nicht fehlen. Bereits morgen werden wir Gewissheit haben: Dann stellt Apple seine neuen Produkte auf einer Keynote vor.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben