News

Leica M10-P: Neue Messsucherkamera will Understatement neu definieren

Die Leica M10-P will besonders diskret sein.
Die Leica M10-P will besonders diskret sein. (©Leica 2018)

Fotografieren, ohne entdeckt zu werden: Das soll mit der neuen Leica M10-P problemlos möglich sein. Die Messsucherkamera konzentriert sich auf die wichtigsten Kamerafunktionen und wurde äußerst diskret designt. Damit hebt sie das Understatement von Leicas M-Serie auf ein neues Level.

Die neue Leica M10-P basiert auf der Leica M10, soll im Einsatz allerdings noch diskreter sein. Als besondere Merkmale hebt der Kamerahersteller die extrem leisen Auslösegeräusche der Messsucherkamera hervor. Der Auslöser ist der Pressemitteilung zufolge der leiseste der gesamten M-Serie und quasi kaum noch zu hören. Damit lassen sich auch in Situationen, die außerordentliche Ruhe erfordern, Fotos schießen, ohne jemanden zu stören. PC Mag hat das Auslösegeräusch der M10-P mit einigen anderen Kameras auf dem Markt verglichen:

Leica M10-P gibt sich auch optisch minimalistisch

Das Understatement der neuen Messsucherkamera setzt sich beim Design fort. Die Leica M10-P ist diskret und minimalistisch gehalten, und verzichtet sogar auf das typische rote Leica-Logo an der Front. Stattdessen findet sich nur ein dezenter Leica-Schriftzug auf der Oberseite der Kamera. Neu im Vergleich zu anderen M-Modellen ist der Touchscreen auf der Rückseite, der schnellen Zugriff auf alle Funktionen und das einfachere Durchscrollen durch geschossene Fotos ermöglicht. Zudem ist eine Hilfe zur Ausrichtung und Positionierung der Kamera integriert.

Technisch nahezu mit der Leica M10 identisch

Der Rest der technischen Daten entspricht denen des Schwestermodells Leica M10, das heißt, die M10-P besitzt einen 24-Megapixel-CMOS-Sensor, einen Leica-Maestro-II-Bildprozessor, eine Lichtempfindlichkeit von ISO 100 bis ISO 50.000, eine Serienbildgeschwindigkeit von 5 fps, einen Sucher mit 0,73-facher Vergrößerung, einen 3-Zoll-LCD, WiFi und ein wetterbeständiges Gehäuse. Eine Videofunktion ist nicht an Bord. Die Leica M10-P ist seit Dienstag in den Farben Schwarz und Silber erhältlich, der Preis liegt – ohne Objektiv – bei 7500 Euro.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben