News

Lenovo bringt 2017 insgesamt 12 neue Moto Mods heraus

2017 will Lenovo 12 neue Moto Mods auf den Markt bringen.
2017 will Lenovo 12 neue Moto Mods auf den Markt bringen. (©Lenovo 2016)

Lenovo setzt auch 2017 voll und ganz auf die Moto Mods. Insgesamt 12 neue Aufsätze für Moto Z und Moto Z Play sollen im nächsten Jahr erscheinen.

Mit dem Moto Z und dem Moto Z Play hat Lenovo in diesem Jahr einen erfolgreichen Neustart im Smartphone-Markt hingelegt. Beide Smartphones lassen sich durch externe Module, die sogenannten Moto Mods, erweitern und upgraden. Bislang sind allerdings nur vier verschiedene Module zum Upgrade von Akku, Kamera, Sound und Bilddarstellung verfügbar. Das soll sich 2017 ändern. Im nächsten Jahr dürften 12 weitere hinzukommen, wie CNET berichtet. In jedem Quartal sollen vier Mods erscheinen.

Neue Mods nicht nur von Lenovo

Diese sollen allerdings nicht ausschließlich von Lenovo entwickelt werden. Auch Drittanbieter sollen die Möglichkeit haben, eigene Mods für das Smartphone anzubieten. Bislang gibt es beispielsweise ein Sound-Modul von JBL und ein Kamera-Modul von Hasselblad. Für die neuen Mods arbeitet Lenovo unter anderem mit den Akku-Pack-Herstellern Incipio und Mophie sowie mit dem Mode-Unternehmen Kate Spade zusammen.

Denkbar wären aber auch weitere Kamera-Mods, die über die Funktionen der Hasselblad-Erweiterung hinausgehen oder ein zweites Display auf der Rückseite des Smartphones. Dank der Bauweise von Moto Z und Moto Z Play lassen sich so ziemlich alle denkbaren und undenkbaren Smartphone-Funktionen über Modifikationen nachrüsten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben