menu

Lenovo-Patent zeigt das bislang seltsamste faltbare Smartphone

So sieht das faltbare Smartphone aus, das sich Lenovo vorstellt.

Lenovo hat das bislang wohl ungewöhnlichste faltbare Smartphone überhaupt konzipiert. Ein Patent des Herstellers zeigt ein Gerät, bei dem sich der Screen vertikal falten lässt.

Neben dem Samsung Galaxy Fold und dem Huawei Mate X sind noch weitere faltbare Smartphones in Entwicklung. Eines der ungewöhnlichsten Konzepte verfolgt dabei Lenovo, wie ein Patent von September 2018 zeigt, das nun auf der niederländischen Website Let's Go Digital (via GSM Arena) veröffentlicht wurde.

Beim Falten kommt ein zweites Display zum Vorschein

Auf den zugehörigen Bildern ist ein Smartphone zu sehen, dessen Display sich vertikal falten lässt. Dabei lässt sich der sehr lange Hauptscreen an seinem unteren Ende nach vorn falten. Dadurch kommt ein zweites kleines Display zum Vorschein, dass den Hauptscreen zu einem großen Teil verdeckt.

Da Lenovo ein ziemlich großes Faltgelenk verbaut hat, lässt sich der Screen nicht nur an einer bestimmten Stelle falten, sondern über eine größere Fläche hinweg. Je nachdem, an welcher Stelle der Nutzer das Gerät faltet, wird ein kleinerer oder größerer Teil des Hauptdisplays verdeckt.

Weitere Details, die das Patent zeigt, sind eine Hauptkamera auf der Rückseite sowie eine Frontkamera und zumindest ein sichtbarer Lautsprecher oberhalb des Hauptbildschirmes. Ob ein Gerät, wie es auf diesem Patent zu sehen ist, wirklich umgesetzt wird, ist noch unklar. Was wir jedoch wissen ist, dass Lenovo an einem faltbaren Smartphone arbeitet und dafür die alte Motorola-Razr-Marke wieder aufleben lassen könnte.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Lenovo

close
Bitte Suchbegriff eingeben