menu

Lenovo präsentiert neue Tablets und die Smart Clock 2

lenovo-yoga-tab-11-13
An dem Standfuß des Lenovo Yoga Tab 11 (links) und Tab 13 (rechts) lässt sich das Tablet aufhängen. Bild: © Lenovo 2021

Lenovo erweitert sein Sortiment: Neue High-End-Tablets für Entertainment und Arbeit, Mittelklasse-Geräte und der Nachfolger der Smart Clock sind dabei.

Lenovo Yoga Tab 13: High-End für Entertainment und Heimkino

Starten wir mit dem technisch hochklassigsten Modell der Produktliste: dem Lenovo Yoga Tab 13. Der Hersteller empfiehlt das Tablet besonders als portables Heimkino, das schnell in jedem Raum oder auch unterwegs aufgebaut werden kann. Dafür ist das Tablet mit einem Fuß aus Edelstahl ausgestattet, an dem es auf Wunsch aufgehängt werden kann. Das 13-Zoll-LTPS-Display kommt mit 2K-Auflösung daher und bietet eine maximale Helligkeit von 400 nits. Für guten Sound sollen die beiden Dolby-Atmos-Lautsprecher von JBL sorgen.

Ebenso sei das Yoga Tab 13 fürs Arbeiten geeignet. Via USB-Kabel lässt es sich als zweiten Bildschirm verwenden oder mit dem Lenovo Precision Pen 2 beschreiben. Die 8-Megapixel-Frontkamera ist dem Hersteller zufolge ideal für Videokonferenzen geeignet, da die verbauten Mikrofone Hintergrundgeräusche reduzieren. Für schnelles Arbeiten sorgen der integrierte Octa-Core-Prozessor von Qualcomm (Snapdragon 870), 8 Gigabyte RAM und wahlweise 128 oder 256 Gigabyte Speicherkapazität. Der Akku umfasst 10.000 Milliamperestunden und soll 12 Stunden durchhalten. Dabei wiegt das Tab 13 gerade 830 Gramm.

Noch im Juni soll das Yoga Tab 13 für 799 Euro in den Handel kommen.

Lenovo Yoga Tab 11: Kleineres Schwestermodell

Das Tab 11 sieht genauso aus wie das Tab 13, ist– wie der Name bereits vermuten lässt– jedoch etwas kleiner. Davon abgesehen ist ein anderer Prozessor verbaut, der zwar auch acht Kerne hat, aber von MediaTek stammt und nicht von Qualcomm (MediaTek Helio G90T). Bei dem Bildschirm handelt es sich um ein normales LCD-Display, das allerdings ebenfalls mit 2K auflöst. Der Akku fällt aufgrund der geringeren Größe natürlich kleiner aus, soll jedoch für 15 Stunden Strom sorgen bei einer Kapazität von  7.500 Milliamperestunden. Als Arbeitsspeicher stehen 8 oder 4 Gigabyte zur Auswahl und bei der Speicherkapazität haben Käufer die Wahl zwischen 128 und 256 Gigabyte.

Das Tab 11 kommt für 349 Euro im Juli auf den Markt.

Lenovo Tab P11 Plus: Tablet ohne eingebauten Standfuß

lenovo-tab-p11plus fullscreen
Das Lenovo Tab P11 Plus lässt sich durch das gesondert erhältliche KeyboardPack mit einem Standfuß und einer Tastatur ausstatten. Bild: © Lenovo 2021

Wer das Tab P11 Plus aufrecht hinstellen will, muss es irgendwo anlehnen oder noch einmal extra in das KeyboardPack von Lenovo investieren, das ein Cover mit physischer Tastatur und Standfuß zum anklicken enthält. Optisch ist das P11 Plus weniger auffällig als die beiden neuen Yogas. Die Hardware-Ausstattung ist aber durchaus solide. Auch hier kommt der Octa-Core-Prozessor von MediaTek zum Einsatz, der auf 4 oder wahlweise 6 Gigabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Als Speicherkapazitäten stehen 64 und 128 Gigabyte zur Auswahl. Der Akku bietet 7.500 Milliamperestunden und soll 12 Stunden durchhalten. Der 11-Zoll-LCD-Screen bietet die 2K-Auflösung.

Für 299 Euro wird das P11 Plus ab Juli erhältlich sein.

Lenovo Tab M7 und M8: Dritte Generation des altbekannten Tablets

lenovo-tab-m8 fullscreen
Auch für das Lenovo Tab M8 und M7 gibt es eine Ladestation. Bild: © Lenovo 2021

Das M7 und M8 können mit der Hardware der anderen neuen Lenovo-Tablets nicht mithalten, sind aber auch eher für das Nach-Feierabend-Surfing auf der Couch gedacht als für die Arbeit zu Hause oder das Heimkino unterwegs. Die 7 und 8 Zoll großen LCD-Displays bieten eine Auflösung von 1.024 x 600 und 1.280 x 800 Pixeln. Die Helligkeit soll 350 nits bieten. Die Prozessoren stammen erneut von MediaTek. Die Arbeitsspeicher bieten 2, 3 oder 4 Gigabyte, die Speicherkapazität maximal 64 Gigabyte. Alle Modellvarianten, ob nur mit WLAN oder auch mit LTE, lassen sich via externer microSD-Karte mit zusätzlichem Speicher versorgen. Die Akku-Kapazität liegt bei 3.750 Milliamperestunden für das 7-Zoll-Modell und 5.100 Milliamperestunden für das größere Tablet.

Das Tab M7 soll noch im Juni für 119 Euro auf den Markt kommen. Das Tab M8 hingegen erst in der zweiten Jahreshälfte in ausgewählten Ländern, heißt es von Lenovo.

Lenovo Smart Clock 2: Nachttischuhr mit Google Assistant

lenovo-smart-clock-2 fullscreen
Die Smart Clock 2 unterstützt den Qi-Standard. Bild: © Lenovo 2021

Optisch unterscheidet sich die Neuauflage der Smart Clock deutlich von ihrem Vorgänger. Das trichterförmige Design ist einem schlankeren eher hochkantigem Look gewichen. Das Innenleben unterscheidet sich hingegen nicht. Nach wie vor ist keine Kamera verbaut, da Lenovo davon ausgeht, dass die meisten Nutzer diese nicht in ihrem Schlafzimmer haben wollen. Außerdem ist der Bildschirm 4 Zoll groß und das Gerät mit einem MediaTek-Chip und 3-Watt-Lautsprechern ausgestattet. Zentrale Neuerung ist neben dem Design die Kompatibilität zu einer kabellosen Qi-Ladestation von Lenovo, auf der parallel auch ein Smartphone geladen werden kann.

Die Smart Clock 2 wird inklusive kabelloser Ladestation 89,99 Euro kosten und ab August erhältlich sein. Weitere Einzelheiten darüber wie sich die Smart Clock ins Smart Home integrieren lässt, liest Du in unserem ausführlichen Testbericht zum Vorgänger.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Lenovo

close
Bitte Suchbegriff eingeben