News

LG G Flex 3 könnte auf IFA 2016 enthüllt werden

Das gebogene Smartphone LG G Flex 2 erhält angeblich bald einen Nachfolger.
Das gebogene Smartphone LG G Flex 2 erhält angeblich bald einen Nachfolger. (©TURN ON 2015)

Der Release des gebogenen High-End-Smartphones LG G Flex 3 könnte schon auf der IFA 2016 erfolgen. Die technische Ausstattung ähnelt angeblich jener des Hersteller-Flaggschiffs LG G5. Sogar das einzigartige Feature des LG G5 soll das G Flex 3 spendiert bekommen.

Das LG G Flex 3 ist der Nachfolger des Smartphones LG G Flex 2, bei dem nicht nur das Display, sondern auch das Gehäuse gebogen ist. LG bewarb das "Bananen-Smartphone" mit der besseren Handhabung und der angeblich besseren Sprachübertragung, da sich das Mikrofon näher am Mund befindet. So soll es auch beim LG G Flex 3 wieder sein. Die technische Ausstattung wird laut der bislang eher unbekannten Quelle Phonesspot jedoch auf den aktuellen Stand gebracht.

Die High-End-Banane

Die Technik ist jener des LG G5 angeblich recht ähnlich. So werde auch das LG G Flex 3 mit dem aktuellen High-End-Chip Snapdragon 820 ausgestattet. Das Display solle von 5,3 Zoll auf 5,5 Zoll anwachsen, behalte jedoch die QHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Es soll auch wieder eine Dual-Kamera mit der Auflösung von 16 Megapixeln sowie 8 Megapixeln verbaut werden. Die Webcam vorne löst mit 8 MP auf. Wie das LG G5 soll auch das L G Flex 3 angeblich 4 GB RAM haben. Der interne Speicher betrage nun wahlweise 32 GB oder 64 GB und lässt sich via microSD-Karte erweitern.

Schließlich soll das LG G Flex 3 wie das LG G5 ein modulares Design spendiert bekommen. Man kann demnach die Unterseite abnehmen und neue Module wie Akkus, einen Kameragriff oder einen besseren Soundchip mit dem Smartphone verbinden. Die Infos sind zwar plausibel, aber die Quelle hat sich bislang keinen Namen gemacht. Man wird also abwarten müssen, vielleicht nur bis zur IFA 2016 am 2. bis 7. September in Berlin.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben