News

LG G4 könnte am 28. April offiziell vorgestellt werden

Zum angeblichen Design des LG G4 wurden bereits mehrere Bilder veröffentlicht
Zum angeblichen Design des LG G4 wurden bereits mehrere Bilder veröffentlicht (©YouTube/TechRush 2015)

Die Spekulationen um das LG G4 könnten schon bald ein Ende haben, denn der Hersteller plant nach aktuellen Informationen offenbar eine offizielle Präsentation am 28. April. Zugleich sind im Netz erste Daten aufgetaucht, die angeblich die finalen technischen Daten des neuen LG-Flaggschiffs zeigen.

Nach dem Samsung Galaxy S6 und dem HTC One M9 ist nun LG an der Reihe, der Öffentlichkeit sein neues Smartphone-Flaggschiff zu präsentieren. Erstmals gezeigt werden soll das neue LG G4 dabei offenbar schon in knapp einem Monat. Dies geht laut The Verge aus einer Einladung zu Events in New York, London, Paris, Seoul, Singapur und Istanbul am 28. und 29. April hervor, die der Hersteller Anfang der Woche versandt hat. Bereits zuvor hatte The Korea Herald über eine Präsentation Ende April berichtet.

Bekannt ist vor dem Release über das neue Top-Smartphone von LG bislang nur wenig, die Gerüchteküche kocht allerdings seit Wochen hoch. So wurden unter anderem mehrfach angebliche Fotos des LG G4 geleakt, deren Echtheit bislang jedoch noch nicht bestätigt werden konnte.

Spezifikationen geleaked?

Neues Futter für die Gerüchteküche dürften nun allerdings einige technische Daten liefern, die bei GFXBenchmark aufgetaucht sind und die angeblich die Spezifikationen des LG G4 zeigen. Demnach wird das neue LG-Flaggschiff mit einem 1,8 GHz schnellen Hexacore-Prozessor von Qualcomm und einer Adreno 418 GPU ausgestattet sein, sodass es sich bei der Recheneinheit um einen Snapdragon 808 handeln dürfte. Die Displaygröße des LG G4 liegt laut den Daten wie schon beim Vorgänger LG G3 bei 5,5 Zoll. Die Auflösung würde mit 2560 x 1140 Pixeln ebenfalls identisch bleiben. Beim Speicher sprechen die Daten von 3 GB RAM und einem internen Flash-Speicher von 32 GB.

Einen deutlichen Fortschritt dürfte das LG G4 gegenüber dem Vorgänger bei den Kameras machen. Die rückseitige Kamera soll mit 16 Megapixeln auflösen, für die Frontkamera werden immerhin 8 Megapixel angegeben. Das G3 konnte lediglich mit einer 2,1-Megapixel-Frontkamera und 13 Megapixeln auf der Rückseite aufwarten. Ausgeliefert werden soll das LG G4 mit der neuesten Android-Version 5.1 Lollipop.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben