News

LG G4 Stylus und G4c: Flaggschiff bekommt zwei Ableger

Das LG G4 kommt nicht allein.
Das LG G4 kommt nicht allein. (©LG 2015)

Noch in dieser Woche startet das LG G4 in den Verkauf. Doch das neue Flaggschiff des südkoreanischen Herstellers kommt nicht allein: Schon im Laufe der kommenden Woche soll der Release zweier Ableger erfolgen. Das größere LG G4 Stylus und das kleinere LG G4c werden also fast zeitgleich mit dem G3-Nachfolger veröffentlicht.

Ein Smartphone kommt selten allein: Auch Hersteller LG folgt der gängigen Praxis, sein Flaggschiff-Modell in unterschiedlichen Varianten anzubieten. Das verkündete LG am Dienstag in einer Pressemitteilung. Fast zeitgleich mit dem LG G4, das schon in dieser Woche in den Verkauf startet und in einer Plastik- sowie in einer Lederversion angeboten wird, werden daher zwei Ableger erhältlich sein. Das LG G4 Stylus mit 5,7-Zoll-Display und praktischem Eingabestift soll Phablet-Fans glücklich machen. Das mit 5 Zoll deutlich kleiner ausfallende LG G4c hingegen bietet aktuelle Flaggschiff-Features im kleineren Format.

"Premium-Smartphone-Erlebnis ohne Premium-Preis"

Zwar nennt der Hersteller noch keine Preise, allerdings verspricht er "Premiumfunktionen und Designelemente des G4" und "besonders attraktive Preise" für beide Ableger. Der Blick aufs Datenblatt verrät aber, dass die Preisnachlässe anscheinend nicht ohne technische Abstriche möglich sind. Im Gegensatz zum LG G4, das immerhin über einen Sechskernprozessor verfügt, werden G4 Stylus und G4c jeweils von einem 1,2-GHz-Quad-Core angetrieben. Statt 3 GB Arbeitsspeicher steht den Prozessoren der günstigeren G4-Modelle nur 1 GB zur Seite. Und auch der interne Speicher fällt mit 8 statt 32 GB deutlich kleiner aus als beim Flaggschiff.

Wie teuer werden die abgespeckten Modelle?

Gleiches bei den Kameras: Die Rückkamera löst bei G4c und G4 Stylus in der 3G-Variante nur mit 8 Megapixeln, die Frontkamera mit 5 MP auf. Immerhin kommt beim 5,7-Zoll-Modell mit Stylus ein Laser-Autofokus von früheren LG-Flaggschiffen zum Einsatz. Ansonsten scheint das Versprechen LGs von "Premium-Smartphones ohne Premium-Preis" nicht wirklich aufzugehen. Interessant wird daher die Preisgestaltung sein, die LG im Rahmen des Release in der kommenden Woche verkünden will.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben