News

LG G5 im Auto: LG soll Displays für Tesla Model 3 liefern

Das Display im neuen Tesla Model 3 soll von LG kommen.
Das Display im neuen Tesla Model 3 soll von LG kommen. (©picture alliance / ZUMAPRESS.com 2016)

Das neue Elektroauto Tesla Model 3 bietet nicht nur innovative Antriebstechnik unter der Motorhaube, auch der Innenraum soll einiges hermachen. Den riesigen 15-Zoll-Screen auf dem Armaturenbrett soll offenbar LG liefern.

Tesla konnte in den ersten 24 Stunden nach der Vorstellung des neuen Elektroautos Tesla Model 3 bereits 115.000 Vorbestellungen an Land ziehen – und wenn das Fahrzeug Ende 2017 ausgeliefert wird, will das Unternehmen von Elon Musk natürlich noch deutlich mehr Autos verkaufen. Um die große Anzahl zu bewältigen, setzt Tesla laut einem Bericht von Reuters auf einen namhaften Zulieferer: LG.

Screens in Model S und Model X kamen noch von anderem Display-Zulieferer

Die Koreaner – deren neues Flaggschiff LG G5 Mitte April in Deutschland erscheint – sollen demzufolge den riesigen 15-Zoll-Touchscreen liefern, der den Innenraum des Tesla Model 3 dominiert. Warum Tesla vom bislang unbekannten Zulieferer der Screens im Model S und Model X auf LG umsteigt, ist nicht ganz klar. Höchstwahrscheinlich sind die Koreaner aber einfach eher in der Lage, die angepeilte hohe Zahl an Innenraum-Screens zu bauen. Für LG hingegen dürfte der Deal mit Tesla ein willkommener Türöffner für mehr Aufträge aus der Autobranche sein.

LG als externer Display-Zulieferer ist übrigens durchaus nichts Ungewöhnliches. So setzt beispielsweise auch Apple bei seinen iPhones auf Display-Technik der Koreaner. Tesla will mit dem Model 3 Elektroautos für den Massenmarkt tauglich machen – ähnlich wie es beim iPhone und dem Smartphone-Markt lief. Bislang verkaufte die Firma von Elon Musk mit dem Model S und dem Model X nur teure Premium-Fahrzeuge.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben