News

LG G6: Erstes Pressefoto geleakt, kein Snapdragon 835

Das erste Bild vom LG G6 zeigt einen Teil des Smartphones.
Das erste Bild vom LG G6 zeigt einen Teil des Smartphones. (©Twitter/The Verge 2017)

Das LG G6 zeigt sich knapp einen Monat vor seiner offiziellen Enthüllung erstmals auf einem Pressefoto. Offenbar hat der Hersteller das Design im Vergleich zum Vorgänger vollständig überarbeitet. Der Snapdragon 835-Prozessor soll allerdings nicht an Bord sein.

Das LG G6 soll höchstwahrscheinlich am 26. Februar auf dem Mobile World Congress offiziell vorgestellt werden. Das Design dürfte dann allerdings keine Überraschung mehr sein, denn bereits jetzt hat The Verge ein erstes Bild des neuen Android-Flaggschiffs aus Südkorea erhalten. Zu sehen ist darauf allerdings nur die obere Hälfte des Smartphones.

Neues Design und keine Module

Obwohl das Bild längst noch nicht das komplette Aussehen des G6 enthüllt, zeigt sich doch, dass LG für sein kommendes Flaggschiff offenbar ein komplett neues Design wählt. So erinnert das Gerät mit seinem Metallrahmen ein wenig an Geräte wie das OnePlus 3 oder diverse Samsung-Smartphones der letzten Jahre. Auffällig ist der sehr schmale Displayrand sowohl an den Seiten als auch oben.

Laut The Verge wird das LG G6 mit einem 5,7-Zoll-Display ausgestattet und soll dabei ein ungewöhnliches Seitenverhältnis von 2:1 aufweisen. Das Verhältnis von Display zu Rand soll angeblich bei über 90 Prozent liegen, was nichts anderes bedeuten würde, als das auch der untere Rand sehr schmal ausfallen dürfte. Auf der Rückseite wird sich wie schon beim LG G5 neben dem Fingerabdrucksensor auch eine Dual-Kamera finden. Außerdem behält das Smartphone den Kopfhöreranschluss bei und soll ein wasserdichtes Gehäuse bekommen. Das modulare Design, mit dem LG beim G5 experimentiert hatte, gehört beim LG G6 wohl wieder der Vergangenheit an. Der Akku wird zudem erstmals fest verbaut und nicht wechselbar sein.

Kein Snapdragon 835 wegen Samsung

Laut Forbes wird das neue Flaggschiff der Südkoreaner jedoch nicht wie erwartet mit einem Qualcomm Snapdragon 835-Prozessor ausgestattet sein. Stattdessen soll der Vorgänger Snapdragon 821 zum Einsatz kommen, der bereits im Google Pixel oder im OnePlus 3T arbeitet. Grund dafür soll die hohe Nachfrage von Samsung nach dem Snapdragon 835 sein. Der Hersteller, der den Chip gemeinsam mit Qualcomm entwickelt hat, möchte diesen unter anderem im neuen Galaxy S8 einsetzen. Bis zum Release des S8 dürfte der Prozessor damit für andere Hersteller schwer zu bekommen sein.

Neueste Artikel zum Thema 'LG G6'

close
Bitte Suchbegriff eingeben