News

LG G6 Mini soll als LG Q6 auf den Markt kommen

Das LG G6 soll einen kleinen Bruder bekommen.
Das LG G6 soll einen kleinen Bruder bekommen. (©TURN ON 2017)

Mit dem LG Q6 ist angeblich ein kleinerer Ableger des LG G6 mit einer schwächeren Ausstattung auf dem Weg. Bestimmte Eigenschaften des LG G6 bleiben bei dem Mini-Modell erhalten, andere fallen dem Rotstift zum Opfer.

Das LG Q6 ist offenbar fertig entwickelt und wird gerade von der US-amerikanischen Behörde FCC für eine Zulassung überprüft. Das schreibt der einflussreiche Tech-Leaker Evan Blass. Wie das große LG G6 soll das kleinere Smartphone ein Display im Format 18,5:9 mitbringen. Allerdings misst das Display nur 5,4 Zoll statt 5,7 Zoll. Aus diesem Grund sollte die Bedienung mit einer Hand einfacher fallen. Das LG Q6 ist aber nicht einfach nur kleiner, sondern LG spart an manchen Stellen bei der Ausstattung.

Einsparungen bei der Ausstattung

Das LG Q6 bietet laut Evan Blass nur noch 3 GB statt 4 GB Arbeitsspeicher. Außerdem ist, statt der Dual-Cam des LG G6, lediglich eine einzige 13-Megapixel-Hauptkamera an Bord. So wird man auf die Weitwinkel-Tricks des LG G6 verzichten müssen. Über die weiteren technischen Daten des LG Q6 ist noch nichts bekannt. Vermutlich sorgt wie beim großen Bruder der Snapdragon 821 für die Leistung. Bei Flaggschiff-Smartphones wie dem Sony Xperia XZ Premium wurde er inzwischen durch den Snapdragon 835 abgelöst.

LG Q6 wohl günstiger als das LG G6

Im Gegenzug zum Downgrade bei der Ausstattung ist voraussichtlich mit einem günstigeren Preis zu rechnen. Das LG G6 selbst ist bereits im Preis gefallen und aktuell für rund 550 Euro erhältlich. Damit gehört es zu den günstigsten aktuellen Flaggschiffen. Im Test hat uns das Smartphone sehr gut gefallen, aber das Galaxy S8 (Plus) konnte insgesamt noch mehr überzeugen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben