News

LG G6 wird wasserdicht – dafür entfällt der Wechselakku

Das neueste geleakte Foto zeigt das LG G6 schräg von der Seite.
Das neueste geleakte Foto zeigt das LG G6 schräg von der Seite. (©underKG.co.kr 2017)

Das LG G6 wird aller Voraussicht nach wasserdicht werden, dafür entfällt dann aber der Wechselakku. Bislang gehörten die Smartphones von LGs G-Serie zu den wenigen verbliebenen Geräten mit austauschbarem Akku. Nach dem Misserfolg mit dem innovativen LG G5 scheint sich der südkoreanische Konzern stärker an der Konkurrenz zu orientieren.

Wasserdicht und ohne Wechselakku? Was auf die meisten anderen aktuellen Flaggschiff-Smartphones wie das Galaxy S7 und das Sony Xperia XZ zutrifft, möchte nun auch LG für sein LG G6 übernehmen. Das schreibt jedenfalls cnet.com mit Bezug auf eine anonyme Insiderquelle. Der Verzicht auf den austauschbaren Akku, der bislang viele LG-Smartphones auszeichnete, ist demnach einem Versuch geschuldet, das neue Smartphone für einen Ausflug ins kühle Nass abzudichten.

Innovation hatte sich nicht gelohnt

Der Vorgänger, das LG G5, zeichnete sich durch ein innovatives modulares Design aus. Man konnte den Akku austauschen und außerdem verschiedene Module, etwa einen Kameragriff, unten in das Smartphone einstecken. Allerdings wurde die Qualität vieler Module in Tests kritisiert und wir bemängelten selbst, dass man den Austausch der Module eleganter hätte lösen können. Teils dank der mangelnden Verkaufszahlen des LG G5 und der Marketingausgaben für das LG V20 kämpft das Unternehmen aktuell mit einem hohen operativen Verlust. Angeblich möchte LG nun "auf Nummer sicher" gehen und orientiert sich beim nächsten Flaggschiff-Smartphone an aktuellen Trends.

Mit Snapdragon 821 und Google Assistant

Zu diesen Trends gehört auch ein dünner Rahmen um das Display und die Integration eines fortschrittlichen Sprachassistenten. Im Fall des LG G6 handelt es sich dabei angeblich um den Google Assistant, der von Googles Pixel-Smartphones bekannt ist. Umstritten ist derweil LGs angebliche Entscheidung, den Prozessor Qualcomm Snapdragon 821 im LG G6 zu verbauen anstelle des kommenden Snapdragon 835. Laut der Quelle von cnet.com entschloss sich LG zu dem Schritt, um den Release des Smartphones nicht verschieben zu müssen, das noch vor dem Samsung Galaxy S8 erscheinen soll.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben