News

LG G7 hatte schon Support-Seite: Kommt der Release im April?

Der Nachfolger des LG G6 soll Quickcharge 4.0 unterstützen.
Der Nachfolger des LG G6 soll Quickcharge 4.0 unterstützen. (©TURN ON 2017)

Am Dienstag hatte LG bereits kurzzeitig eine Support-Website zum kommenden LG G7 online gestellt. Darauf war zu erkennen, dass das Smartphone die Schnelllade-Technik Quickcharge 4.0 unterstützen soll. Auch ein möglicher Release-Zeitraum kursiert bereits im Netz.

Das LG G7 wird möglicherweise bereits auf dem Mobile World Congress 2018 Ende Februar offiziell vorgestellt. Angesichts des baldigen Termins ist es einigermaßen erstaunlich, dass bislang nicht mehr Leaks zum kommenden Flaggschiff der Südkoreaner die Runde machen. Am Dienstag allerdings hatte LG selbst für einen unfreiwilligen Leak gesorgt, indem der Hersteller kurzzeitig eine offizielle Support-Seite online gestellt hatte, auf der das LG G7 erwähnt wurde. Diese wurde natürlich sofort von Phone Arena (via Androidu) erspäht.

Das LG G7 unterstützt Quickcharge 4.0

Mittlerweile hat der Hersteller den Fehler offenbar bemerkt und die Seite wieder offline genommen. Ein Screenshot zeigt jedoch, dass diese tatsächlich kurzzeitig verfügbar war. Dort war unter anderem zu sehen, dass das LG G7 offenbar die neue Schnelllade-Technologie Quickcharge 4.0 von Qualcomm unterstützen soll. Diese soll dafür sorgen, dass sich das Smartphone noch schneller aufladen lässt als etwa der Vorgänger LG G6. In nur fünf Minuten soll sich ein Akku dank Quickcharge 4.0 soweit aufladen lassen, dass er für fünf Stunden durchhält.

Laut der Support-Seite unterstützt das G7 die Quickcharge-Version 4.0. (© 2018 Screenshot LG/PhoneArena)

Der Release könnte im April erfolgen

Unterdessen gibt es mittlerweile auch Gerüchte, dass der offizielle Marktstart (nicht die Vorstellung) des LG G7 im April stattfinden könnte. Die Informationen stammen laut dem Wirtschaftsmagazin The Investor von den führenden südkoreanischen Telekommunikationsanbietern, die sich mit LG offenbar auf ein Release-Datum geeinigt haben. Die Massenproduktion des Smartphones soll demnach im März 2018 gestartet werden.

Diese letzte Information setzt dann auch gleich wieder ein Fragezeichen hinter die mögliche Präsentation auf dem MWC. Sollten die Informationen von The Investor stimmen, erscheint eine Vorstellung eher im März wahrscheinlich. Bislang bleiben diese Angaben jedoch ziemlich spekulativ.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben