News

LG G7 ThinQ: Neue Bilder zeigen das Edel-Smartphone in voller Pracht

Das LG G7 ThinQ präsentiert sich von allen Seiten.
Das LG G7 ThinQ präsentiert sich von allen Seiten. (©Twitter/@evleaks 2018)

Gut eine Woche vor der Vorstellung des LG G7 ThinQ zeigen uns neue Bilder, wie das Smartphone im Detail aussehen soll. Dabei sind es auf den ersten Blick vor allem Kleinigkeiten, die das Gerät von seinen Vorgängern abheben.

Am 2. Mai will LG sein neues Smartphone, das G7 ThinQ, offiziell vorstellen. Gut eine Woche vor der Präsentation sind nun neue Produktbilder des Flaggschiffs aufgetaucht, die das Gerät erstmals in voller Pracht  und von allen Seiten zeigen. Veröffentlicht wurden sie vom Tech-Leaker Evan Blass bei Twitter.

Das LG V30 ThinQ hat eindeutig eine Notch

Zu sehen ist ganz klar die Vorderseite des Smartphones, die, stärker noch als beim LG V30 vom großen 18:9-Display dominiert wird. Bisherigen Gerüchten zufolge soll es sich dabei um ein 6 Zoll großes LCD-Panel handeln. Deutlich zu erkennen ist auch die Kerbe am oberen Rand, die fast zwangsläufig Assoziationen mit dem iPhone X hervorruft. Anders als bei Apple soll sie sich allerdings über die Software ausblenden lassen. Unterhalb des Screens wartet das LG G7 ThinQ mit einem schmalen Rand auf.

Dual-Kamera und Google-Assistant-Button

Die Rückseite zeigt wie erwartet eine Dual-Kamera mit vertikal angeordneten Linsen. Darunter befindet sich ein Fingerabdrucksensor, wie es ihn schon bei den diversen Vorgängern von LG an genau dieser Stelle gab. Interessant ist aber auch der seitliche Rahmen. Während es an der rechten Seite drei Tasten gibt – vermutlich der Power-Button und die Lautstärketasten – gibt es auch links noch einen einzelnen Knopf. Dabei könnte es sich um den KI-Button handeln, über den wir in den letzten Wochen bereits mehrfach berichtet hatten. Dieser aktiviert höchstwahrscheinlich den Google Assistant und weitere KI-Dienste von LG.

Über die Spezifikationen des LG G7 ThinQ können wir bislang nur spekulieren. Allerdings ist es sehr wahrscheinlich, dass als Prozessor ein aktueller Snapdragon 845 zum Einsatz kommt. Zusätzlich könnte es 6 GB RAM und 128 GB internen Speicher geben. Die rückseitige Kamera soll es mit den Klassenbesten Huawei P20 Pro, Google Pixel 2 und Samsung Galaxy S9 aufnehmen. Sie bietet angeblich zwei Sensoren mit jeweils 16 Megapixeln und eine lichtstarke f/1.5-Blende.

Welche Ausstattung das LG G7 ThinQ wirklich bieten wird, erfahren wir am 2. Mai. Dann dürfte es auch nicht mehr lange bis zum Release sein, der irgendwann im Juni erwartet wird.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben