News

LG kündigt neues V30 mit KI für Mobile World Congress 2018 an

LG plant eine eigene KI-Offensive für Smartphones.
LG plant eine eigene KI-Offensive für Smartphones. (©TURN ON 2017)

LG will auf dem MWC 2018 nicht nur ein neues V30 vorstellen, sondern auch eine eigene Plattform für künstliche Intelligenz etablieren. Sie soll vor allem Kamera und Spracheingaben verbessern. Ein eigener digitaler Assistent wie Samsung Bixby ist allerdings nicht geplant.

Waren es Anfang 2017 noch randlose Displays, mit denen Smartphone-Hersteller bei den Kunden punkten wollten, so sind es mittlerweile künstliche Intelligenzen. Nach Google, Samsung und Huawei ist LG nun ein weiterer Hersteller, der eine eigene KI-Plattform auf seinen Smartphones etablieren möchte. Dies teilte das Unternehmen am Dienstag per Pressemitteilung mit. Den Anfang soll dabei die neue Version des LG V30 machen, die Ende Februar auf dem Mobile World Congress 2018 enthüllt werden soll.

Eine KI für die Bilderkennung

Der wichtigste Anwendungsfall für die neue KI-Plattform von LG soll die Bilderkennung sein. Mit dem Feature Vision AI soll das neue LG V30 nämlich in der Lage sein, Motive zu erkennen. Die Software analysiert in Echtzeit Objekte, die von der Kamera anvisiert werden, und wählt automatisch einen Bildmodus aus, der zum Motiv passt. Zur Auswahl stehen acht verschiedene Foto-Modi für Porträts, Essen, Tiere, Landschaften, Städte, Blumen sowie Sonnenauf- und Untergänge. Das Feature klingt vertraut, denn bereits Huawei hatte eine ähnliche Kamera-Funktion im vergangenen Oktober mit dem Huawei Mate 10 Pro eingeführt.

Ein zweiter Kameramodus, der sich die KI zunutze macht, soll dazu dienen, dem User Shopping-Empfehlungen zu geben. Wenn die Kamera ein Objekt erkennt, dass gekauft werden kann, blendet sie dem Nutzer auf Wunsch automatisch die passenden Shopping-Links dazu ein. Auch für dieses Feature gibt es bereits ein prominentes Vorbild: Bixby Vision von Samsung.

LG will den Google Assistant verbessern und nicht ersetzen

Zusätzlich möchte LG mit seiner KI-Plattform auch die Sprachbedienung des V30 verbessern. Anders als etwa Samsung mit Bixby setzt der Hersteller allerdings nicht darauf, einen eigenen Sprachassistenten zu etablieren. Vielmehr nutzt der Hersteller seine Software, um zusätzliche Sprachbefehle für den Google Assistant einzuführen, die sich exklusiv auf dem LG V30 nutzen lassen und die sich vornehmlich um die Kamera-Funktionen des Smartphones drehen. So können Besitzer des neuen V30 dem Assistant beispielsweise sagen, dass dieser ein Foto mit der Weitwinkelkamera knipsen soll. Der Hersteller nennt dieses Feature Voice AI.

Vorgestellt werden die neuen KI-Features für die 2018er-Version gemeinsam mit dem Smartphone auf dem MWC in Barcelona.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben