News

LG stellt ersten OLED-TV mit 8K-Auflösung auf der CES vor

LG zeigt auf der CES 2018 den ersten 8K-OLED-Fernseher.
LG zeigt auf der CES 2018 den ersten 8K-OLED-Fernseher. (©TURN ON 2017)

LG will seine OLED-TVs zu neuen Höhenflügen treiben. Auf der CES 2018 stellt der Hersteller das erste Gerät mit 8K-Auflösung vor. Der Fernseher hat eine Bilddiagonale von 88 Zoll.

Schneller, höher, weiter: Die CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas gilt seit jeher als große Leistungsschau der Branche. In diesem Jahr möchte deshalb unter anderem LG einen OLED-Fernseher auf der Messe zeigen, der mit 88-Zoll-Bilddiagonale und einer geradezu wahnwitzig hohen Auflösung punkten soll. Das Modell soll nämlich Bilder in 8K darstellen können, wie Engadget berichtet.

16 Mal mehr Pixel als Full HD

Das entspricht 7680 × 4320 Pixeln oder anders gesagt, viermal der 4K-Auflösung beziehungsweise 16 Mal Full HD. Unterm Strich haben wir es also mit dem hochauflösendsten OLED-TV-Gerät zu tun, das bislang gebaut wurde. Weitere technische Daten zu dem Gerät hat der Hersteller bislang nicht verraten. Es ist aber ohnehin unwahrscheinlich, dass der 8K-OLED-Fernseher zeitnah in den Handel kommt. Vielmehr dürfte es sich bei dem Modell um ein Demo-Gerät handeln, das zeigen soll, wozu die Display-Fabriken der Südkoreaner in der Lage sind.

LG ist nach wie vor der einzige Hersteller weltweit, der großformatige OLED-Panels in Massenproduktion herstellen kann. Dank dieser Vormachtstellung fungieren die Südkoreaner mittlerweile auch als Display-Lieferant für zahlreiche andere TV-Hersteller. Der Konkurrent Samsung hat sich hingegen auf kleinere OLED-Displays für Smartphones spezialisiert und dominiert diesen Markt. Japanische Konkurrenten wie Sony oder Panasonuic waren bislang damit gescheitert, eigene Massenproduktionen für OLED-Panels auf die Beine zu stellen.

Die CES 2018 öffnet ihre Tore am 9. Januar und steht Besuchern aus aller Welt in Las Vegas offen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben