menu

LG ThinQ TVs ab sofort mit Alexa-Sprachdiensten

LG-TV-Besitzer können ab sofort auch Alexa fragen.

LG bringt die Sprachassistentin Alexa auf seine aktuellen ThinQ-TVs. Damit haben Nutzer der 2019er-Modellgeneration die Wahl zwischen der Amazon-Sprachsoftware und dem Google Assistant.

LG rüstet seine Smart-TVs der ThinQ-Reihe mit neuen Features auf: Ab sofort steht auf Geräten der 2019er-Modellreihe auch die Amazon-Sprachassistentin Alexa zur Verfügung. Dies gab der Hersteller am Dienstag per Pressemitteilung bekannt. Die Sprachsoftware kommt per Software-Update zu den Nutzern.

Alexa-Skills und Smart-Home-Kontrolle am TV

Verfügbar wird Alexa laut LG für alle 2019er ThinQ-Modelle, ganz gleich ob es sich um OLED-Geräte, Nanocell-TVs oder die Standard-UHD-TV-Reihe handelt. Zur Nutzung der Sprachassistentin wird ein Amazon-Konto benötigt. Dann haben Kunden die Möglichkeit, der Assistentin Fragen zu stellen, kompatible Smart-Home-Geräte zu steuern oder die mittlerweile über 90.000 Alexa-Skills zu verwenden.

Anders als bei einem Amazon-Echo-Lautsprecher hört Alexa im Smart-TV aber nicht ständig mit. Um die Sprachsoftware zu aktivieren, müssen Kunden stattdessen die Amazon-Prime-Taste auf ihrer Fernbedienung länger gedrückt halten. Als Alternative zu Alexa steht übrigens weiterhin auch der Google Assistant auf den LG-Geräten als Sprachassistent zur Verfügung.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema LG

close
Bitte Suchbegriff eingeben