News

LG V20 angeblich doch ohne Module

Sieht so das neue LG V20 aus?
Sieht so das neue LG V20 aus? (©OnLeaks/AndroidAuthority 2016)

Vor der Präsentation des LG V20 sickern neue Details zum Nachfolger des G5 durch: Im Gegensatz zum Vorgänger soll man das Smartphone wohl nicht mehr durch Module erweitern können. Immerhin hat man aber noch Zugriff auf eines der wichtigsten Bestandteile.

Veröffentlichte Renderbilder, die aufgrund der Beschreibung eines Augenzeugen erstellt wurden, zeigen laut CNET Korea, wie das LG V20 zum Release aussehen könnte: Schluss mit unterschiedlichen Erweiterungen wie noch beim G5 – offenbar haben mittelprächtige Verkaufszahlen LG davon abrücken lassen, das mutige "Friends"-Konzept weiterzuverfolgen. Mit Mods, die über den "Magic Slot" angesteckt werden können, bietet der Vorgänger des LG V20 die Möglichkeit, unterschiedliche Erweiterungen wie eine spezielle Kamera oder ein Soundmodul von Bang & Olufsen anzudocken.

Radikale Maßnahmen nach dem Flop des LG G5

Dieses Prinzip stieß allerdings auf mäßigen Anklang, das G5 entwickelte sich zum Ladenhüter. LG tauschte daraufhin sogar einen Teil seines Führungspersonals aus – viele Mitarbeiter aus dem Mobilfunksegment wurden in die Automobilsparte strafversetzt. Das Unternehmen kündigte weitere radikale Maßnahmen an, sehen wir die Auswirkungen der Veränderungen nun beim LG V20?

Austauschbarer Akku aber keine Mods

Laut CNET Korea wird es Erweiterungsmodule beim neuen LG V20 nicht mehr geben, trotzdem kann offenbar etwa die Hälfte der hinteren Verkleidung des Smartphones abgenommen werden. So kann man an den SIM-Karten- und den microSD-Slot sowie vor allem an den austauschbaren Akku des Gerätes herankommen. Ein Augenzeuge beschrieb das Gerät offenbar so detailgetreu, dass es möglich war, entsprechende Renderbilder zu erzeugen. Auf diesen sieht die Unterseite des V20 dem Magic Slot des Vorgängers zwar recht ähnlich, die Quelle ist sich allerdings sicher, dass das Aus für Module gekommen ist.

LG V20 Render 3.jpg fullscreen
LG V20 Render 2.jpg fullscreen
LG V20 Render.jpg fullscreen

LG V20 kommt nach der IFA

Das LG V20 wird von Experten direkt nach der IFA 2016 der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Am 6. September soll ein entsprechender Event zeitgleich in Seoul und San Francisco stattfinden. Laut neuesten Leaks soll das Gerät über Android 7.0 Nougat und ein 5,7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln verfügen. Die Kamera könnte mit bis zu 21 Megapixel ausgestattet sein, Prozessor und Arbeitsspeicher sollen jedoch dem LG G5 entsprechen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben