News

LG V30 soll auf der IFA 2017 in drei Varianten gezeigt werden

LG V30
LG V30 (©YouTube/TechConfigurations 2017)

Im Rahmen der IFA 2017 in Berlin könnte das LG V30 offiziell enthüllt werden – angeblich in gleich drei Varianten. Mit einem Release im September würde das Top-Modell direkt mit dem Galaxy Note 8 und dem iPhone 8 konkurrieren.

In Industriekreisen heißt es, dass der südkoreanische Hersteller das LG V30 im zeitlichen Rahmen der IFA 2017 zeigen werde, wie Android Headlines meldet. Gleich drei Versionen seien angeblich geplant. LG könnte den Nachfolger des LG V20 Ende August auf einer Pressekonferenz im Vorfeld der Funkausstellung präsentieren. Schon kurze Zeit soll das High-End-Smartphone im September in den Verkauf gehen. Allerdings widersprechen sich hier die Meldungen, da manche Beobachter bereits mit einem Release im August rechnen.

LG V30 mit 32 GB, 64 GB und 128 GB internem Speicher?

Unterscheiden dürften sich die Modelle wohl primär in den Speichergrößen. So könnte es das LG V30 mit einer Speicherkapazität von 32 GB, 64 GB und 128 GB zu kaufen geben. Unterschiede bei anderen Merkmalen oder Features sind jedoch nicht ausgeschlossen. Gerüchten zufolge soll das LG V30 das erste AMOLED-Smartphone der Südkoreaner werden.

Im Inneren könnte der Snapdragon 835 für eine ausreichend flotte Leistung sorgen. In puncto Arbeitsspeicher sind 6 GB im Gespräch. Zum Start dürfte auch Googles Virtual-Reality-Plattform DayDream VR unterstützt werden. Ein herausziehbares Zweit-Display gilt hingegen als eher unwahrscheinlich. Aber: Die Displayränder könnten noch etwas schmaler als beim LG G6 ausfallen.

Würde das Erscheinungsdatum des LG V30 tatsächlich im September liegen, dürfte das Gerät direkt mit dem Galaxy Note 8 und dem iPhone 8 konkurrieren. Immerhin dürfte es etwas günstiger werden: Ein Preis ab 700 US-Dollar steht für das LG V30 im Raum.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben