LG V30S ThinQ enthüllt: Das bislang intelligenteste Smartphone von LG

Das neue LG V30S ThinQ setzt voll und ganz auf künstliche Intelligenz.
Das neue LG V30S ThinQ setzt voll und ganz auf künstliche Intelligenz. (©LG 2018)
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Auf das LG G7 müssen wir zwar noch etwas warten, dafür hat LG etwas Modellpflege betrieben und auf dem MWC 2018 das LG V30S ThinQ vorgestellt. Der Fokus liegt auf moderne KI-Features und mehr Komfort. Auch der Arbeitsspeicher wurde aufgestockt.

Das hat der Hersteller in einer Pressemitteilung verkündet. Vorgestellt wurde die ThinQ-Plattform bereits Anfang des Jahres auf der CES 2018 in Las Vegas, mit dem LG V30S hat das südkoreanische Unternehmen nun das erste Smartphone vorgestellt, das die KI-Plattform bereits integriert hat. In puncto Optik gibt es im Vergleich zum LG V30 keine Veränderungen, dafür aber im Inneren. So verfügt das LG V30S über 6 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beträgt beim LG V30S 128 GB, beim LG V30S Plus sogar 256 GB. Doch viel entscheidender ist ohnehin die neuen Möglichkeiten, die dank künstlicher Intelligenz möglich sind.

Neue KI-Features für bessere Fotos

Vor allem Fotografen werden von den verbesserten Möglichkeiten des LG V30S profitieren – Vision KI ist hier das Zauberwort. Gleich drei neue intelligente Kamera-Features sollen für noch mehr Komfort sorgen: KI-Kamera, QLens und ein Bright Mode. So werden Motive im Bild automatisch analysiert, worauf das System den optimalen Aufnahmemodus empfiehlt. Zur Wahl stehen acht Kategorien, darunter Speisen, Haustier, Landschaft oder auch Stadt. Jeder Modus berücksichtigt dabei die speziellen Eigenschaften des Motivs, optimiert werden unter anderem Beleuchtung, Betrachtungswinkel und Farbe.

QLens will besseres Shopping-Erlebnis ermöglichen

Mit QLens hingegen soll das Online-Shopping-Erlebnis verbessert werden, dafür wird die Bilderkennungsfunktion der KI-Technik genutzt. Wer etwa einen QR-Code scannt, wird nach Erfassung des Produkts direkt zu Online-Shops weitergeleitet, in denen das gescannte Produkt gekauft werden kann – Empfehlungen für ähnliche Artikel inklusive. Zudem bietet QLens eine Bildersuche, die dem Nutzer passende oder ähnliche Bilder von Prominenten oder Lebensmitteln vorschlägt. Weiterführende Informationen zu Bauwerken oder Gebäuden können über das Feature ebenfalls eingeholt werden. Der Bright Mode hingegen verbessert die Low-Light-Fotografie. Gemessen wird nicht nur das Umgebungslicht, die KI hellt die Bilder um den Faktor zwei mithilfe von Algorithmen auf.

Preis und Release des LG V30S ThinQ noch offen

Beim LG V30S ThinQ spielen Sprachbefehle eine noch größere Rolle – dank Voice KI. Somit können Einstellungen verändert oder Anwendungen ausgeführt werden, einzig und allein mit Sprachbefehlen in Verbindung mit dem Google Assistant. Als Betriebssystem ist bereits Android 8.0 Oreo vorinstalliert. Die sogenannte KI-Suite sollen auch andere Smartphones von LG per Software-Update erhalten, in Abhängigkeit von der Hardware und anderen Faktoren. Einen Preis und ein Erscheinungsdatum hat LG noch nicht kommuniziert. Das LG V30 wurde zum Release für 899 Euro verkauft. In einem vergleichbaren Rahmen dürfte sich auch das LG V30S ThinQ positionieren.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben