LG V40 ThinQ: Release etwa nur mit Android Oreo?

Wird das LG V40 ThinQ tatsächlich nicht die neueste Android-Software an Bord haben?
Wird das LG V40 ThinQ tatsächlich nicht die neueste Android-Software an Bord haben? (©@OnLeaks/ @Slashleaks 2018)
Gregor Rumpf Würde sich auch in 10 Jahren noch das iPhone SE kaufen, weil große Smartphones nerven.

Nach dem ersten offiziellen Teaservideo zum LG V40 ThinQ kursieren nun endlich auch die ersten technischen Daten. Ein Punkt in einem angeblichen Benchmark des Smartphones macht allerdings stutzig.

Das LG V40 ThinQ ist offenbar mit dem Chip Snapdragon 845 ausgestattet, der auch schon im Samsung Galaxy S9 oder im Sony Xperia XZ2 seinen Dienst verrichtet. Das geht laut Phone Arena aus einem Benchmarkt-Test hervor, der jetzt bei Geekbench aufgetaucht ist. Unterstützt wird der Chip anscheinend von 6 GB RAM. Mit dieser technischen Ausstattung erreicht das LG V40 ThinQ im Benchmark 8769 Punkte im Multi-Core-Test und 2425 Punkte im Single-Core-Test, was sich nicht großartig von den Werten anderer aktueller Android-Flaggschiffe unterscheidet.

Ist Verizon schuld an der alten Android-Version?

Etwas sonderbar ist allerdings die Android-Version, die in dem Benchmark offenbart wird. Demnach lief zumindest das (angebliche) LG V40 ThinQ in diesem Test nur mit Android 8.1 Oreo – und das, wo Android 9 Pie derzeit bereits für diverse ältere Smartphones ausgerollt wird. Bleibt nur zu hoffen, dass dieser Umstand damit zusammenhängt, dass die getestete Version des LG V40 ThinQ von Verizon stammte und US-Mobilfunkanbieter bei Android-Updates sowieso immer etwas hinterherhinken.

Ebenfalls am Donnerstag hatte LG einen ersten Teaser-Clip zum V40 ThinQ veröffentlicht. Der offizielle Launch des Smartphones erfolgt am 4. Oktober.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben