News

LG verschenkt Google-inspirierte VR-Brillen mit dem G3

Dynamisches Duo: Zum G3 gibt's auf Wunsch eine VR-Brille gratis dazu.
Dynamisches Duo: Zum G3 gibt's auf Wunsch eine VR-Brille gratis dazu. (©LG 2015)

Darf's zum neuen Handy-Flaggschiff noch eine Virtual-Reality-Brille sein? Wer künftig ein LG G3 kauft, bekommt eine VR-Brille als Geschenk obendrauf. Naheliegenderweise wird die Brille VR for G3 heißen und ist eindeutig von Google inspiriert.

Im Grunde ist die VR for G3 die Plastik-Variante von Google Cardboard. Das heißt: eine sehr simple Halterung, die vor die Augen geschnallt wird und in die man ein Smartphone klemmt, das als Display dient. Das gab LG nun in einer Pressemitteilung bekannt. Eine Handvoll Apps und Spiele unterstützen die VR-Anwendung bereits. Ob der Effekt der virtuellen Realität überzeugend rüberkommt, liegt dann natürlich am eingesteckten Smartphone – in diesem Falle am LG G3. Und das bringt mit einem schnellen Prozessor und dem scharfen Quad-HD-Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln schon ziemliche gute Voraussetzungen mit.

Gratis-Konkurrenz zu Samsungs Gear VR

Im Sommer 2014 stellte Google sein Project Cardboard auf der Entwicklerkonferenz I/O vor. Der günstige Bausatz aus Pappe sollte VR-Technik nur mit einem Smartphone ermöglichen. Die originelle Idee kam bei Herstellern gut an, aber natürlich sind auch teurere Edel-Varianten einer VR-Brille erhältlich. LGs Konkurrent Samsung etwa verkauft die Gear VR für rund 200 Euro.

Dagegen wirkt eine kostenlose Brille natürlich ziemlich attraktiv. Ab wann und wo das Angebot von LG gilt, steht bislang aber noch nicht fest – die Koreaner sprechen bislang nur nebulös von "ausgewählten Märkten". Wir rechnen aber damit, dass wir auf dem Mobile World Congress Anfang März in Barcelona weitere Informationen zum Bundle bekommen werden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben