News

LG X5 (2018): Einsteiger-Smartphone mit Monster-Akku vorgestellt

Das LG X5 (2018) ergänzt LGs Einsteiger-Portfolio.
Das LG X5 (2018) ergänzt LGs Einsteiger-Portfolio. (©LG 2018)

LG hat heimlich, still und leise am Montag einen Nachfolger des ersten LG X5 aus dem Jahr 2016 vorgestellt. Vor allem bei der Optik des Smartphones hat sich einiges getan, auch die Akkuleistung überrascht.

Die Vorstellung des LG X5 (2018) ohne viel Tamtam hat allerdings auch einen guten Grund: Bei dem Smartphone handelt es sich nämlich nicht etwa um einen potenziellen Flaggschiff-Killer, sondern um ein recht gewöhnliches Einsteiger-Gerät. So arbeitet im Inneren des neuen X5 der Achtkern-Chip Mediathek MT6750, der auch schon im LG K10 (2017) oder im LG X Power 2 seinen Dienst verrichtet. Unterstützt wird der Chip von 2 GB Arbeitsspeicher, für Fotos und Videos stehen 32 GB interner Speicher zur Verfügung. Die Displaygröße ist im Vergleich zum Vorgänger mit 5,5 Zoll gleich geblieben, auch bei den Kameras (13 MP + 5 MP) gibt es keine Veränderungen.

Design orientiert sich an aktuellen Einsteiger-Smartphones von LG

Dafür hat LG beim Design und vor allem bei der Akkuleistung des LG X5 (2018) Hand angelegt. Vorbei sind die Zeiten des rechteckigen Looks, stattdessen fällt das neue Modell deutlich runder aus. Beim Energiespeicher hat der Hersteller dem Smartphone sogar ein richtiges Monster-Upgrade gegönnt: Statt 2800 mAh wie beim 2016er-Modell stehen nun satte 4500 mAh zur Verfügung – also mehr als eineinhalb mal so viel. Zudem ist Android 8.0 Oreo als Betriebssystem vorinstalliert.

Das LG X5 (2018) soll zunächst in Südkorea erscheinen und wird dort umgerechnet rund 280 Euro kosten. Ob das Smartphone auch außerhalb der Heimat von LG auf den Markt kommen wird, ist noch nicht bekannt.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben