menu

Lieferengpässe beim Galaxy Fold 2: Marktstart erst Wochen nach Event

Der Nachfolger des Galaxy Fold (im Bild) soll wegen Problemen bei der Produktion noch etwas auf sich warten lassen.
Der Nachfolger des Galaxy Fold (im Bild) soll wegen Problemen bei der Produktion noch etwas auf sich warten lassen.

In sozialen Netzwerken kursiert seit Längerem das Gerücht, Samsung würde bei seinem jährlichen "Unpacked"-Event Anfang August das lang ersehnte Galaxy Fold 2 vorstellen. Bei der Veranstaltung will das Unternehmen vorwiegend die Note-20-Reihe präsentieren, die im Gegensatz zum Fold 2 direkt nach dem Event verfügbar sein soll.

Laut Ross Young, CEO der eng mit Samsung zusammenarbeitenden Beratungsfirma Display Supply Chain Consultants, gibt es beim Galaxy Fold 2 ernsthafte Probleme. Die Software sei zu Teilen noch nicht einsatzbereit, und das Smartphone nicht vorzeigbar. Auf Twitter verkündete Young, dass die Produktion des faltbaren Gerätes erst im August starten soll, sodass interessierte Käufer mit einem Marktstart nicht vor Ende August oder Anfang September rechnen können.

Zudem behindern offenbar Lieferengpässe bei dem besonderen Displayglas, das Samsung für die Oberseite des faltbaren Bildschirms verwendet, die Produktion. Das sogenannte Ultra Thin Glass (UTG) hat der Hersteller erstmals im Galaxy Z Flip verbaut.

Das Galaxy Fold 2 soll günstiger als sein Vorgänger sein, obwohl Samsung innen und auf der Front größere Bildschirme verbauen möchte. Als Chipsatz kommt wohl der Snapdragon 865 zum Einsatz, ein 4.500 mAh starker Akku soll für ausreichend Power sorgen. Außerdem lässt sich das Fold 2 anscheinend auch per Eingabestift S-Pen bedienen. Die Verfügbarkeit und der Preis sind noch nicht bekannt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Galaxy Fold

close
Bitte Suchbegriff eingeben