News

Lumia 435 und 532: Microsofts günstige Windows Phones

Klein, günstig, bunt: Die neuen Lumia-Modelle richten sich an Smartphone-Einsteiger.
Klein, günstig, bunt: Die neuen Lumia-Modelle richten sich an Smartphone-Einsteiger. (©YouTube/Microsoft Lumia 2015)

Günstige Einsteiger-Smartphones sollen es werden: Microsoft hat am Mittwoch das Lumia 435 zusammen mit dem Lumia 532 offiziell angekündigt. Zu einem Preis von nicht einmal 100 Euro hat Microsoft mit den Schnäppchen vor allem Boom-Märkte wie Indien im Visier.

High-Tech-Freaks werden bei diesen Spezifikationen nur müde lächeln: Laut einem Bericht von The Verge verfügt das Lumia 435 über ein vier Zoll großes Display, das mit 400 x 800 Pixeln auflöst. Im Gehäuse werde ein 200-Dual-Core-Prozessor von Snapdragon arbeiten, der mit 1,2 GHz getaktet ist. Der Arbeitsspeicher betrage lediglich ein Gigabyte, auf Wunsch lasse sich die Speichergröße auf acht Gigabyte erweitern, heißt es. Eine 2-Megapixel-Kamera ist außerdem verbaut.

Das Lumia 532 lege ein bisschen was drauf: Statt der 2-Megapixel-Kamera des kleinen Smartphone-Bruders leiste dort immerhin eine Linse mit fünf Megapixeln ihren Dienst, außerdem könne sie auf einen flotteren Quad-Core-Prozessor zugreifen. Beide Mobiltelefone laufen mit Windows Phone 8.1 und verzichten auf den Firmennamen Nokia im Titel.

Lumia-Modelle für unter 100 Euro

Beide Lumia-Modelle richten sich ganz klar an Smartphone-Einsteiger und alle, die auf technisch hochwertigen Schnickschnack verzichten können. So werde das Lumia 435 nur 69 Euro kosten, das etwas stärkere Lumia 532 auch nur 79 Euro.

Beide Geräte werden ab Februar in Europa, Asien, Afrika und dem Mittleren Osten erhältlich sein. Besondere Erwähnung findet bei Microsoft hierbei Indien – offenbar erhofft sich der Konzern in diesem boomenden Markt einen besonders großen Erfolg für die günstigen Anfängermodelle.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben