menu

macOS Catalina ist da: Das ist alles neu

macos-catalina
macOS Catalina verbessert das Zusammenspiel zwischen iPad und Mac.

Apple hat das Software-Update macOS Catalina für kompatible Macs zum Download freigegeben. Die neue Version bringt unter anderem einige iPhone-Apps auf den Mac, darunter auch – passend zum anstehenden Start von Apple TV+ – die TV-App.

macOS Catalina steht ab sofort als kostenloser Download für alle kompatiblen Macs zur Verfügung, schreibt MacRumors. Die meisten Macs ab 2012 und neuer sowie der Mac Pro von 2013 und das normale MacBook ab 2015 und neuer werden unterstützt. Das Update bringt einige iPhone-Apps auf den Mac, darunter Apple Music, Podcasts oder auch die Apple-TV-App, passend zum Startschuss des Videostreamingangebots TV+ am 1. November. In überarbeiteter Form präsentieren sich auch die Fotos- und die Notizen-App, die einen aufgeräumteren Look und neue Funktionen haben, etwa eine leistungsstärkere Suche.

Bessere Zusammenarbeit zwischen iPad und Mac

Mit macOS Catalina wird zugleich der Streamingdienst Apple Arcade auf dem Mac eingeführt. Gegen ein monatliches Entgelt können Kunden auf mehr als 100 neue Spiele zugreifen, die sich nahtlos auf dem iPhone, iPad oder dem Apple TV fortsetzen lassen. Auch das Zusammenspiel zwischen iPad und Mac wird mit dem neuen Betriebssystem verbessert: So dient das iPad-Display bei Bedarf als Erweiterung für den Arbeitsbereich des Mac, etwa für die Spiegelung der Anzeige. Dank Sidecar kann das App-Fenster auf dem Mac einfach in den Bildschirm des iPads verschoben werden, um Entwürfe etwa mit dem Apple Pencil zu verfeinern.

Support für 32-Bit-Apps wird eingestellt

macOS Catalina kann wie folgt installiert werden: "Apple-Menü > Systemeinstellungen > Softwareupdate > Jetzt aktualisieren". Mit dem Release stellt Apple auch den Support für 32-Bit-Apps ein, womit einige ältere Programme nach dem Update womöglich nicht mehr funktionieren.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema MacOS

close
Bitte Suchbegriff eingeben