News

Mann läuft 30 Kilometer für "Game of Thrones"-Schneekunstwerk

Game of Thrones
Game of Thrones (©YouTube/Sky Atlantic 2016)

"Der Winter naht" – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Passend zum Start von Staffel 6 von "Game of Thrones" Ende April ist der Brite Simon Beck rund 30 Kilometer für ein Kunstwerk gelaufen, das nur aus Schnee und Eis besteht.

Der Brite Simon Beck ist bekannt für seine ausgefallenen Kunstwerke, die allein dadurch entstehen, dass er Muster mit Schneeschuhen in den Schnee läuft. So entstehen riesige Blumen oder ganze Gebäude aus gefrorenem Wasser, die erst aus der Vogelperspektive mit einer Drohne als solche zu erkennen sind. Für den Start von Staffel 6 von "Game of Thrones" hat sich der britische Sender Sky Atlantic nun mit Beck für eine ausgefallene Promo-Aktion zusammengetan.

13 Stunden Arbeit und 64.800 Schritte durch den Schnee

Der Künstler begab sich dafür in die französischen Alpen, wo er nach ausgiebiger Planung und mithilfe einer selbst erstellten Karte und eines Kompasses einen riesigen Schattenwolf und das Motto des Hauses Stark – "Winter is coming" – in den Schnee stapfte. Laut Digital Spy arbeitete Simon Beck an dem "Game of Thrones"-Kunstwerk insgesamt 13 Stunden und lief dabei mehr als 30 Kilometer durch den Schnee – insgesamt 64.800 Schritte. Der Schattenwolf und das Stark-Motto erreichten letztendlich eine Größe von zweieinhalb Fußball-Feldern. Staffel 6 von "Game of Thrones" startet in den USA am 24. April.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben