menu

Mate 30 Pro: Huawei erklärt die Touchscreen-Seiten des Horizon Display

huawei-mate-30-pro-waterfall
Wie kann man das Huawei Mate 30 Pro ohne Fehleingaben halten?

Huawei hat die Funktionsweise der Handyseiten mit Touchdisplay beim Mate 30 Pro näher erklärt. Auf eine bestimmte Weise werden Fehleingaben vermieden, wenn der Nutzer das Smartphone am Bildschirm festhält. Wahrscheinlich funktionieren andere kommende Smartphones mit dem "Wasserfall"- oder "Horizon-"Design ähnlich.

Das "Horizon Display" des Huawei Mate 30 Pro läuft in einem Winkel von 88 Grad an beiden Seiten über den Rand hinaus und fast bis nach unten. Einige Besitzer der "Dual Edge"-Smartphones von Samsung hatten sich schon über die Fehleingaben beschwert, zu denen an den Seiten gebogene Displays einladen. Das Mate 30 Pro geht nun noch einen Schritt weiter. Trotzdem werden Fehleingaben voraussichtlich kein Problem sein, denn die beiden Touchseiten sind in der Regel inaktiv. Das hat Li Xiaolong, der Vice President von Huawei, laut DigiTimes erklärt (via GSM Arena). 

Touchfunktion an den Seiten meist deaktiviert

Das Horizon Display ist in drei zusammenhängende, aber funktional getrennte Bereiche aufgeteilt: Das große Touchdisplay auf der Vorderseite und die beiden gewölbten Seiten. Die Seiten haben zwar auch eine Touchfunktion, es handelt sich also um denselben Bildschirm, aber im Gegensatz zum Frontdisplay werden meist keine Eingaben registriert. Um die Touchfunktion zu aktivieren, muss der Nutzer nämlich zuerst doppelt auf eine der Seiten tippen. Anschließend kann er zum Beispiel mit dem Finger an einer Seite entlangfahren, um die Lautstärke zu erhöhen oder sie zu reduzieren. Nach dem Absetzen des Fingers wird das Seitendisplay wieder inaktiv.

"Wasserfall"-Displays als neuer Designtrend

Durch solche Gesten lassen sich auch die Schulterbuttons für Games oder der Kamerabutton an den Seiten aktivieren. Das Mate 30 Pro hat also einen erheblichen Vorteil gegenüber herkömmlichen Smartphones mit Dual-Edge-Bildschirmen, bei denen die Touchseiten immer aktiv sind. Das auch als "Wasserfall"-Design bekannte Bauprinzip mit dem im steilen Winkel an den Seiten gewölbten Bildschirm ist nicht nur beim Mate 30 Pro zu finden, sondern auch kommende Smartphones wie das Xiaomi Mi Alpha möchten damit Eindruck schinden. Vermutlich werden diese Fehleingaben auf eine ähnliche Art vermeiden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Huawei

close
Bitte Suchbegriff eingeben