News

Mate 9 oder Nexus 7P? Huawei plant Smartphone mit Android VR

Huawei will mit einem neuen Smartphone den VR-Modus von Android N unterstützen.
Huawei will mit einem neuen Smartphone den VR-Modus von Android N unterstützen. (©TURN ON 2016)

Huawei möchte noch in diesem Jahr ein Smartphone herausbringen, das den neuen VR-Modus für Android N namens Daydream unterstützt. Ob es sich dabei um ein Mate 9, ein Nexus 7P oder ein völlig neues Gerät handeln wird, ist allerdings noch unklar.

Eine echte Überraschung ist das ja nicht: Huawei möchte voraussichtlich im Herbst diesen Jahres ein neues Smartphone herausbringen, das den Daydream VR-Modus von Android N unterstützen wird. Dies bestätigte Unternehmenschef Richard Yu in einem Interview mit dem Wall Street Journal. Allerdings ließ der CEO des chinesischen Herstellers dabei offen, um welches Gerät es sich handeln wird.

Huawei Mate 9 – oder doch ein Nexus 7P?

Wahrscheinlich ist jedoch, dass es sich bei dem ominösen Smartphone um den Nachfolger zum aktuellen Huawei Mate 8 handeln wird – oder um die zweite Generation des Mate S. Selbst über einen Nachfolger zum Nexus 6P, also ein Nexus 7P, wird spekuliert, auch wenn dieser eher unwahrscheinlich erscheint, da angeblich HTC als neuer Hardware-Partner für die Nexus-Geräte von Google auserkoren wurde. Vielleicht hat Huawei jedoch auch ein ganz neues Smartphone im Ärmel, welches gezielt für Virtual Reality-Anwendungen konzipiert ist. Klar ist zum jetzigen Zeitpunkt immerhin, dass besagtes Handy wieder über eine Kamera mit Leica-Branding verfügen soll.

Auch andere Hersteller setzen auf Android VR

So oder so dürfte der Herbst in diesem Jahr interessant werden, da mehrere Hersteller angekündigt haben, Smartphones auf den Markt zu bringen, die den neuen VR-Modus von Android N unterstützen sollen. Bereits auf der Google I/O 2016 hatte Entwickler Google die Hersteller Samsung, Alcatel, LG, ZTE, Xiaomi, Asus und eben Huawei als erste Hardwarepartner bekannt gegeben. Als erstes Smartphone soll das neue ZTE Axon 7 Daydream unterstützen.

Huawei selbst hat unterdessen noch ganz andere Pläne. Im Gespräch mit dem Wall Street Journal unterstrich Richard Yu nämlich einmal mehr die bereits zuvor genannten Ambitionen des Unternehmens. Der chinesische Gigant möchte auf absehbare Zeit zum größten Smartphone-Hersteller der Welt aufstiegen. Zuletzt lag Huawei bei den Verkäufen auf Platz drei – hinter Samsung und Apple.

fullscreen
Viele Hersteller sollen Daydream unterstützen. (©Google 2016)

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben