News

Mehr Speicher: Update macht Xbox 360 zum idealen Mediaplayer

Die Xbox 360 wird mehr und mehr zur Medienzentrale.
Die Xbox 360 wird mehr und mehr zur Medienzentrale. (©CC: Flickr/Scott Akerman 2015)

Als Spielekonsole gehört die Xbox 360 längst zum alten Eisen. Doch vergessen hat Microsoft sein einstiges Flaggschiff offenbar nicht. Nun soll die Box per Firmware-Update für 2-TB-Festplatten fit gemacht werden. Ein Update also, das die Konsole mehr und mehr zum Mediaplayer werden lässt.

Mit der 2013 veröffentlichten Xbox One ist Microsoft längst in der aktuellen Konsolengeneration angekommen. Allerdings scheint auch der Vorgänger Xbox 360 überraschenderweise noch nicht ganz aus dem Fokus des Herstellers verschwunden zu sein. Doch anstatt die betagte Konsole weiter als Gaming-Maschine zu promoten, scheint der Hersteller vielmehr bestrebt zu sein, diese vor allem als Mediaplayer am Leben zu erhalten.

Dies zeigt unter anderem eine aktuelle Ankündigung von Microsoft, wonach die Xbox 360 in Kürze per Firmware-Update für die Verwendung mit externen Festplatten bis zu einem Speichervolumen von 2 Terabyte aufgerüstet werden soll. Ein nützliches Feature, mit dem die Konsole noch besser als bisher als Wohnzimmer-Zentrale für das Streaming von Filmen, Musik und Bildern einsetzbar wäre.

Alte Konsole mit neuem Fokus

Genau in diesem Bereich sieht Microsoft offenbar immer noch großes Potenzial für die bereits 2005 auf den Markt gebrachte Xbox 360. Verwunderlich ist das nicht, schließlich wird die Konsole gerade von Anbietern im Bereich Videostreaming noch immer geschätzt und hat sich deswegen in vielen Wohnzimmern längst vom Gaming-Device zur Heimkino-Zentrale gewandelt. So ist die Xbox 360 bis heute etwa die einzige Konsole, die den Video on Demand-Dienst Sky Go unterstützt. Zudem sind mit Netflix, Amazon Instant Video und Maxdome auch die größten Stand-Alone-Anbieter im VoD-Segment für die Box verfügbar.

Mit der Option, in Zukunft auch große Festplatten extern an die Xbox 360 anzuschließen, gibt Microsoft den Nutzern die Möglichkeit, auch eigene Film- und Musikarchive über die Konsole zu verwalten. Gut möglich also, dass die Box aufgrund ihrer vielfältigen Möglichkeiten auch in Zukunft noch einen festen Platz in vielen Wohnzimmern haben wird.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben