News

Microsoft baut Windows 10-SIM-Karte für LTE ohne Vertrag

Besseres LTE ohne Vertrag? Mit der Microsoft SIM vielleicht bald möglich.
Besseres LTE ohne Vertrag? Mit der Microsoft SIM vielleicht bald möglich. (©TURN ON 2015)

Microsoft plant offenbar den Release einer eigenen SIM-Karte für Windows 10-Geräte. Mit dieser könnten Nutzer immer und überall LTE-Empfang bekommen – und das ohne einen Mobilfunkvertrag.

LTE ist schon eine tolle Sache. Dank des ultraschnellen Übertragungsstandards ist es auch ohne WLAN-Verbindung möglich, mit Smartphone oder Tablet schnell mal etwas im Netz nachzuschauen. Je nach Netzbetreiber lässt der LTE-Empfang allerdings oft zu wünschen übrig. Bei Microsoft ist man offenbar gewillt, das zu ändern. Der Konzern soll intern bereits an einer eigenen SIM-Karte für Windows 10-Geräte arbeiten, wie The Verge berichtet.

Eine neue Windows-App verrät erste Details

Die Microsoft SIM soll sich jederzeit automatisch in ein verfügbares LTE-Netz einwählen können – unabhängig davon, welcher Anbieter das Netz betreibt. Einen ersten Hinweis darauf, wie das funktionieren könnte, liefert eine neue App im Windows Store. Diese hört auf den Namen Cellular Data und soll wohl mit der Microsoft SIM-Karte funktionieren.

In der Beschreibung der App heißt es beispielsweise: "Suchen Sie eine zuverlässige, bequeme Möglichkeit, um überall verbunden zu sein – auch wenn kein WLAN verfügbar ist? Mit der App Cellular Data können Sie nur mit Ihrem Microsoft-Konto auf ein vertrauenswürdiges, landesweites Mobilfunknetz zugreifen." Ein Vertrag mit einem Mobilfunkanbieter soll dazu nicht nötig sein. Die Abrechnung dürfte daher direkt über den Windows Store geschehen. Als einzige Voraussetzung nennt der Entwickler neben einem bestehenden Microsoft-Konto eben auch die ominöse SIM-Karte.

LTE-Nutzung unabhängig vom Provider?

Wie genau Microsoft die Anbindung an die LTE-Netze realisieren möchte, ist noch unklar. Wahrscheinlich dürfte es allerdings so laufen, dass der Entwickler eigenständig Verträge mit den einzelnen Netzbetreibern abschließt und so die Möglichkeit schafft, sich in alle Netze einzuwählen. Eine ähnliche Idee setzt Google für seine Nexus-Geräte bereits mit Project Fi um, das jedoch in Deutschland noch nicht verfügbar ist.

Noch kein Termin für die Microsoft SIM

Ob und wann die Microsoft SIM erscheinen wird, ist bislang unklar. Sollte sie jedoch tatsächlich kommen, dann dürfte sie wohl nicht nur für Smartphone-besitzer interessant werden, sondern auch für Nutzer von Tablets und PCs mit Windows 10, die einen SIM-Karten-Einschub besitzen. Auch sie könnten dann theoretisch jederzeit mit ihren Geräten online gehen, egal ob WLAN in der Nähe ist oder nicht.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben