menu

Microsoft bringt Sicherheitssoftware Windows Defender auf den Mac

Microsoft bringt seine Sicherheitssoftwar auch für den Mac heraus.

Microsoft möchte den Windows Defender auch für den Mac anbieten. Aus nahe liegenden Gründen ändert das Unternehmen dafür den Namen der Sicherheitssoftware zu "Windows Defender Advanced Threat Protection" ("ATP"). Zunächst wird eine Vorabversion für Unternehmenskunden bereitgestellt.

Das Programm bietet einen vollständigen Schutz vor Viren und Bedrohungen. Microsoft hat in der Tech Community auf ATP für Mac hingewiesen, wie The Verge schreibt. Zu den Features zählen Echtzeitschutz, schnelle und vollständige Systemscans und Bedrohungen können entfernt, in die Quarantäne verschoben oder erlaubt werden. Mithilfe der AutoUpdate-Software wird ATP auf dem Mac auf dem neuesten Stand gehalten. Microsoft bietet den Defender für Geräte mit macOS Mojave, macOS High Sierra und macOS Sierra an.

Vor allem als Angebot für Unternehmenskunden gedacht

Das Angebot richtet sich vor allem an Unternehmenskunden, bei denen Computer mit Windows und andere mit macOS im Einsatz sind. Diese Kunden können nun bei Microsoft eine einheitliche Sicherheitslösung für alle Rechner bestellen, statt Antivirensoftware bei verschiedenen Anbietern ordern zu müssen. Andernfalls hätten die Unternehmen für Windows und Mac unterschiedliche Sicherheitslösungen integrieren und verwalten müssen.

Als beschränkte Vorabversion verfügbar

Die Konfiguration funktioniert mithilfe von Microsoft Intune, das bald zur Verfügung steht. Einige Einstellungen lassen sich auch mit Management-Tools wie JAMF verändern. Aktuell wird ATP für Mac nur als Vorabversion angeboten, für die sich Microsoft-Defender-ATP-Kunden bewerben können. Ob die Sicherheitssoftware auch für Privatanwender bereitgestellt werden soll, ist noch nicht bekannt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Microsoft

close
Bitte Suchbegriff eingeben