News

Microsoft HoloLens: Dritte Version soll schon 2019 erscheinen

Microsoft könnte seine HoloLens schon 2019 in der dritten Generation veröffentlichen.
Microsoft könnte seine HoloLens schon 2019 in der dritten Generation veröffentlichen. (©Microsoft 2017)

Die Roadmap der Microsoft HoloLens soll angepasst worden sein. Angeblich will Microsoft keine zweite Version seines AR-Headsets veröffentlichen, sondern gleich die dritte Generation in Angriff nehmen. Mit einem Release ist bereits 2019 zu rechnen.

Microsoft will offenbar die Roadmap für das Augmented Reality-Headset HoloLens verändern, berichtet Thurrott. Laut Personen, die mit den Plänen Microsofts vertraut seien, werde die zweite Generation der HoloLens einfach übersprungen. Üblich ist in der Technikbranche meist folgender Zyklus: Zunächst wird ein neues Produkt veröffentlicht, dann folgt im zweiten Schritt eine überarbeitete Fassung, die meist kompakter und komfortabler als das Original daherkommt. Die dritte Generation wiederum ermöglicht ein deutlich verbessertes Nutzungserlebnis. Den zweiten Schritt wollen sich die Redmonder aber angeblich sparen, um die Entwicklung der dritten Generation voranzutreiben.

Microsoft HoloLens: Release der dritten Generation frühestens 2019

Warum sich Microsoft für diese Strategie entschieden haben soll, ist nicht genau geklärt. Doch insbesondere vor dem Hintergrund, dass hochgelobte und vermeintliche Konkurrenten wie Magic Leap bis heute in Sachen Augmented Reality nicht überzeugten, könnte man sich in Redmond ermutigt fühlen, gleich ein richtiges Hardware-Upgrade zu entwickeln. Kurzum: Der Vorsprung im AR-Bereich wird offenbar als so groß eingeschätzt, dass man auf eine HoloLens mit nur geringfügigen Änderungen verzichten kann.

Durch diesen Schritt könnte Microsoft den Entwicklungsprozess beschleunigen und die dritte Generation der AR-Brille bereits 2019 veröffentlichen. "Microsoft HoloLens ist die Zukunft und Gegenwart von Mixed Reality. Unser Engagement benötigt keine Roadmap", antwortete Microsoft auf Nachfrage von Thurrott. Seit einigen Monaten kann das AR-Headset auch in Deutschland zu einem Preis von rund 3300 Euro gekauft werden. Eine Consumer-Edition hat der Software-Konzern bislang nicht veröffentlicht.

Neueste Artikel zum Thema 'Microsoft HoloLens'

close
Bitte Suchbegriff eingeben