menu

Microsoft: Surface Pro 8 und Laptop 4 kommen wohl erst 2021

Microsoft-Surface-Pro-7-1
Der Nachfolger des Surface Pro 7 (im Bild) soll erst nächstes Jahr erscheinen. Bild: © TURN ON 2019

Das Windows-Tablet Surface Pro 8 und der Surface Laptop 4 verspäten sich offenbar auf das Jahr 2021. Stattdessen möchte Microsoft in den nächsten zwei Wochen angeblich das Surface Pro X 2 und ein günstiges und kleineres Modell des Surface Laptop präsentieren.

Im Oktober steht voraussichtlich das neue Surface-Event von Microsoft an. Angesichts der wirtschaftlichen Situation weltweit möchte sich der Hersteller dabei wohl auf günstigere Geräte konzentrieren, namentlich auf das Surface Pro X 2 und den 12,5 Zoll großen Surface Laptop. Das schreibt Windows Latest mit Bezug auf Entwicklerkreise, die anonyme Quellen zitieren (via WinFuture). Neben den neuen Geräten soll auch frisches Zubehör eingeführt werden.

Günstiger Surface Laptop für Schüler

Der kleinere Surface Laptop soll den Codenamen "Sparti" tragen und ab 500 bis 600 US-Dollar verkauft werden. Allzu dünne Displayränder seien nicht zu erwarten, auch begnüge sich zumindest die Startkonfiguration mit einem 64 GB großen internen Speicher und 4 GB Arbeitsspeicher. Als Betriebssystem soll Windows 10 im S-Modus vorgesehen sein, das nur Apps aus dem Microsoft Store und Microsoft Edge zulässt. Ein Wechsel auf das vollwertige Windows 10 dürfte allerdings eine Option darstellen. Der Laptop richtet sich angeblich an den Bildungsmarkt, vor allem an Schüler, und somit an dieselbe Hauptzielgruppe wie Chromebooks in den USA.

Surface Pro X 2 bewältigt vielleicht auch 64-Bit-Apps

Noch spannender könnte für viele das Windows Tablet Surface Pro X 2 werden. Dieses soll mit dem Prozessor Microsoft SQ2 ausgestattet werden, der auf dem mobilen ARM-Chip Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 2 beruhen dürfte. Es stehen Verbesserungen in den Bereichen Performance, Wi-Fi und Bluetooth an. Aber nicht nur das, denn Gerüchten zufolge könnte der Surface Pro X 2 auch 64-Bit-Apps emulieren. Das würde das Problem mit der begrenzten Software-Kompatibilität des Surface Pro X der ersten Generation lösen. Wir blicken gespannt auf den Oktober.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Microsoft

close
Bitte Suchbegriff eingeben