menu

Microsoft Teams hat ein beliebtes Zoom-Feature jetzt übernommen

headset-für-home-office
Micosoft Teams bringt austauschbare Video-Hintergründe. Bild: © fizkes - stock.adobe.com 2020

Home-Office und Videokonferenzen werden immer wichtiger – Microsoft Teams übernimmt jetzt eine beliebte Funktion, die bisher vor allem Zoom-Nutzer genießen: Der austauschbare Bildhintergrund versteckt Wäscheberge oder unaufgeräumte Regale vor den Blicken der Kollegen.

Seitdem deutlich mehr Menschen aus den eigenen vier Wänden heraus arbeiten oder mit Freunden und Familie aus der Ferne in Kontakt treten müssen, sind Videochat-Apps im Aufwind. Ob Facetime, HangOuts, Teams oder Zoom – die Programme ähneln sich stark. Ein neues Update für Microsoft Teams ermöglicht es nun, den Hintergrund Deiner Videoübertragung gegen verschiedene Vorlagen auszutauschen.

In Microsoft Teams kann man sich nun auch "melden"

Außerdem erhält Teams einen Button, mit dem Konferenzteilnehmer sich "melden" können, wenn sie etwas zu sagen haben. Ein weiterer Button ermöglicht das vollständige Beenden eines Calls durch den Organisator. Beide Funktionen sollen mögliche Quellen für Durcheinander in Videochats ausschalten.

Microsoft nutzt KI-Berechnungen, um den Hintergrund automatisch zu erkennen und durch vorgefertigte Alternativen zu ersetzen. Vor allem Nutzer von Zoom kennen diese Funktion bereits. Dort ist es sogar möglich, eigene Hintergründe hochzuladen. Microsoft hat bereits angekündigt, eine entsprechende Erweiterung nachzureichen.

Toll für kreative Spaßkanonen: Eigene Hintergründe in Zoom

Einige Zoom-Nutzer haben mit diesem Feature bereits allerlei Schabernack getrieben (zwei Beispiele unten) – Konferenzen mit Microsoft Teams könnten demnächst also ebenfalls unterhaltsamer werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Microsoft

close
Bitte Suchbegriff eingeben