menu

Microsoft Teams: Update erweitert Galerieansicht und bringt Chatblasen

microsoft-teams-title
Microsoft fügt seinem Kommunikationstool Teams neue Funktionen hinzu. Bild: © monticellllo - stock.adobe.com 2021

Microsoft Teams bekommt per Update neue Funktionen: Unter anderem wird die Galerieansicht verbessert, womit bis zu 98 Personen im Videostream angezeigt werden können. Neue Chat-Bubbles sollen das Schreiben während eines Videogesprächs erleichtern.

Die neuen Funktionen seien bereits in der Beta-Version von Microsoft Teams enthalten, schreibt Winfuture. Vor allem große Videokonferenzen profitieren von einer Neuerung: In der Galerieansicht wird jetzt die doppelte Zahl an Teilnehmern dargestellt, statt 49 beträgt die Grenze künftig 98 Personen, die gleichzeitig auf einem zweiseitigen 7x7-Raster dargestellt werden.

Verbesserte Chatblasen für ablenkungsfreie Diskussionen

Ebenso soll das Chatten während Meetings verbessert werden, dafür sollen vereinfachte Chatblasen sorgen. Diese sollen im oberen Bildschirmbereich als Vorschau erscheinen, womit Teilnehmer eines Meetings künftig nicht gezielt in den separaten Chatbereich wechseln müssen. Das soll ähnlich funktionieren wie Benachrichtigungen auf dem Smartphone und den Fokus der Teilnehmer auf das eigentliche Videogespräch lenken.

Rollout im Juni oder Juli

Die Testversion von Microsoft Teams steht sowohl für Windows 10 als auch macOS zur Verfügung und kann einfach aktiviert werden bei persönlichen Microsoft-Konten: Dafür einfach das Menü mit den  drei Punkten neben dem Profilbild aufrufen und die entsprechende Preview im Info-Bereich auswählen. Bei Firmenkonten muss die Freigabe meist durch IT-Administratoren erfolgen. Dann können auch hier neue Funktionen vorab getestet werden. Der Rollout der fertigen Version soll im Juni oder Juli stattfinden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Home-Office

close
Bitte Suchbegriff eingeben