Microsoft verschenkt Office – als App

Word, Power Point und Excel für lau: Ab sofort bietet Microsoft seine Office-Suite als App für Android und iOS kostenlos zum Download an.
Mircosoft verschenkt Office für iOS und Android
Mircosoft verschenkt Office für iOS und Android (©picture alliance / dpa 2014)
Wolf Speer Wäre gern ein Baum. Wer würde schon einen Baum verdächtigen...?

Im täglichen Büroalltag sind Microsofts Power Point oder Word für viele Leute praktisch unverzichtbar. Und das hat dem Hersteller bislang ordentlich Geld in die Kasse gespült – doch nun ist die Office Suite umsonst. Zumindest auf Smartphones und Tablets.

Um Office für iOS und Android zu nutzen, genügt fortan an ein Microsoft-Konto. Schon stehen Word, Power Point und Excel zur Verfügung. Für das Erstellen, Bearbeiten und Abspeichern von Dokumenten ist also ab sofort kein Office-365-Abo mehr nötig. Die mobilen Versionen von Word, Excel und Power Point bieten Dropbox-Unterstützung. Und wer Microsofts eigenen Cloudspeicherdienst OneDrive nutzt, bekommt 1 TByte Speicherplatz gestellt.

Office ist zwar kostenlos – zahlende Kunden haben aber Vorteile

Komplett will Microsoft aber nicht auf die Einkünfte aus den Verkäufen der Office Suite verzichten – immerhin sorgten sie mit sagenhaften 26 Milliarden Dollar für etwa ein Drittel des gesamten Umsatzes im letzten Fiskaljahr, wie die New York Times berichtet. Konkret heißt das: Wer die Business-Version von Dropbox oder OneDrive nutzt, braucht dann eben doch ein Office-365-Abo. Und das kostet immerhin noch rund 10 Euro im Monat.

Laut des Technik-Blogs The Verge haben zahlende Kunden dafür die Möglichkeit, auf OneDrive unendlich viele Daten speichern. Außerdem können sie das Aussehen von Charts in den Office-Anwendungen verändern und Änderungen in den  Dokumenten verfolgen. Doch für die private Verwendung ist die Nutzung der Office Suite ab sofort kostenlos.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben