Microsoft will iPad mit günstigerem Surface-Tablet angreifen

Microsoft will offenbar das iPad mit einem günstigeren Surface-Modell angreifen.
Microsoft will offenbar das iPad mit einem günstigeren Surface-Modell angreifen. (©Microsoft 2016)
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Microsoft will angeblich in der zweiten Jahreshälfte ein kleineres und günstigeres Surface-Tablet veröffentlichen, das direkt mit dem iPad konkurrieren soll. Der Preis soll bei rund 400 US-Dollar liegen.

Das meldet das Nachrichtenmagazin Bloomberg unter Berufung auf Personen, die mit den Plänen Microsofts vertraut seien. Die Displaydiagonale von derzeit 12,3 Zoll beim Surface Pro könnte für das neue Surface auf rund 10 Zoll sinken. Die Optik dürfte sich ebenso etwas verändern, so sollen beim neuen Modell wohl abgerundete Ecken zum Einsatz kommen, womit sich das günstigere Surface ein wenig an den Look des iPads angleichen würde. Ein USB-C-Anschluss ist ebenso im Gespräch – etwas, das bislang sowohl dem iPad als auch Surface Pro fehlt.

Neues Surface-Tablet 20 Prozent kompakter als Surface Pro?

Das neue Microsoft-Tablet soll im Vergleich zur Pro-Variante rund 20 Prozent kompakter ausfallen, womit auch die Batterielaufzeit sinken würde. Sie soll vier Stunden weniger betragen als beim Pro-Modell, womit sich das Tablet aber immer noch in einem Bereich bewegen würde, den auch das iPad erreicht – um die zehn Stunden oder auch etwas darunter. Das neue Surface soll in den Speicherkapazitäten 64 und 128 GB verkauft werden, auch eine optionale LTE-Version dürfte es geben. Das Type Cover, der Surface Pen und die Surface Maus sollen in günstigeren Versionen verfügbar sein.

Günstiges Surface soll um die 400 Dollar kosten

Preislich soll sich das Surface bei rund 400 Dollar bewegen, womit es etwas teurer als das derzeit günstigste iPad ausfiele. Dafür hätte das Microsoft-Tablet aber auch entscheidende Vorteile zu bieten, etwa einen Kickstand und ein vollwertiges Betriebssystem in Form von Windows 10 Pro. Schon in der zweiten Jahreshälfte könnte es zum erneuten Duell der beiden Hersteller kommen, nachdem Microsoft schon einmal versuchte, ein günstiges Surface-Tablet mit einem abgespeckten Windows RT unter die Leute zu bringen – mit überschaubarem Erfolg.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben