menu

Mit dem Xiaomi Redmi Note 7 kannst Du sogar Nüsse knacken

Das Redmit Note 7 ist offenbar ziemlich robust gebaut.
Das Redmit Note 7 ist offenbar ziemlich robust gebaut.

Smartphone-Droptests sind ja sowas von 2018! Wer heutzutage die Nehmerqualitäten eines Handys auf die Probe stellen will, zerschlägt damit einfach Walnüsse – dachte sich zumindest Xiaomi-Präsident Lin Bin.

Das Redmi Note 7 von Xiaomi ist seit wenigen Tagen auf dem Markt und verkauft sich laut Playfuldroid in der chinesischen Heimat wie geschnitten Brot. Grund genug für Xiaomi-Präsident Lin Bin, den erfolgreichen Launch des Smartphones mit einem ungewöhnlichen Härtetest zu feiern. Im chinesischen Netzwerk Weibo postete er laut GSMArena kürzlich ein Video, in dem er zwei Walnüsse mit dem Redmi Note 7 zerschlägt. Aufgenommen wurde der Clip mit einem Xiaomi Mi 8 in Slow Motion mit 960 frames per second.

Redmi ist jetzt eine eigene Smartphone-Marke

Mit dem Launch des Redmi Note 7 geht Xiaomi neue Wege: Das Smartphone erscheint erstmals unter der neuen Eigenmarke Redmi, die von der Muttergesellschaft Xiaomi abgespalten wurde. Ähnlich war Konkurrent Huawei bereits bei seiner Tochter Honor vorgegangen. So soll sich die Redmi-Marke in Zukunft ganz auf preiswerte Einsteiger-Smartphones konzentrieren. Xiaomis Mi-Marke ist hingegen für die Premium-Flaggschiffe vorgesehen und Poco bezeichnet günstige Flaggschiff-Smartphones.

Im Februar soll das Redmi Note dann auch weltweit auf den Markt kommen. Highlight des Geräts ist die Dual-Kamera auf der Rückseite mit 48+5 Megapixeln. Das Redmi Note 7 bietet außerdem einen Snapdragon 660, ein 6,3 Zoll großes Full-HD+-Display, bis zu 6 Gigabyte RAM und bis zu 64 Gigabyte internen Speicher.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Xiaomi

close
Bitte Suchbegriff eingeben